ODER-NEIßE-JOURNAL
Internetzeitung für Eisenhüttenstadt & Umgebung

www.oder-neisse-info.de
Nachrichten
Politik Wirtschaft Kultur Vermischtes Polizeiberichte Sport Tourismus Ratgeber
Suche
Aktuelles

Vermischtes21.01.2022
LOS - Fallbearbeitun ...
Vermischtes21.01.2022
Achtung: LOS - Einha ...
Kultur21.01.2022
Rilkes Gedichtzyklus ...
Politik20.01.2022
Jahresausblick mit O ...
Politik20.01.2022
Haushaltentwurf 2022 ...
Kultur20.01.2022
Neue Ausstellung 202 ...
Kultur19.01.2022
Musik für Sankt Mari ...
Ratgeber19.01.2022
Nächste telefonische ...
Ratgeber19.01.2022
Termine im Impfzentr ...
Politik19.01.2022
Alice Weidel/Tino Ch ...
Service

Branchenbuch
Termin-Kalender
Bilder der Region
Regionale Links
Redaktion

Mediendaten
Kontakt
AGB
Datenschutzerklärung
Impressum

Kontakt unter:
0163 / 4800356
joehanisch@gmx.de

Vermischtes:
Nachrichten aus Frankfurt (Oder)

- Ausnahmezustand für Rettungsdienst und Feuerwehr der Stadt Frankfurt (Oder)
- Absage aller Veranstaltungen im Museum Viadrina
- Bilanzbuchhalter-Lehrgang vertieft Praxisnähe der Kämmerei
- Türen des Lebendigen Adventskalenders öffnen sich digital


Ausnahmezustand für Rettungsdienst und Feuerwehr der Stadt Frankfurt (Oder)

Ausgelöst durch eine pandemiebedingt enorme Zunahme von Rettungseinsätzen und betreuungspflichtigen Krankentransporten in der Stadt Frankfurt (Oder) während der zurückliegenden Wochen ist eine Arbeitsüberlastung beim Rettungsdienstpersonal festzustellen.

Dies hat zur Folge, dass Einsätze nach Dringlichkeit priorisiert werden müssen und längere Wartezeiten aktuell zumindest nicht auszuschließen sind. Um diese Situation in einen rechtlichen Rahmen zu stellen, hat Oberbürgermeister René Wilke für die betroffenen Bereiche von Rettungsdienst und Feuerwehr heute, Montag, 29. November 2021 den unbefristeten Ausnahmezustand erklärt.

Der Ausnahmezustand ermöglicht es zudem, die Zahl der verfügbaren Rettungsmittel unter Heranziehung von Beschäftigten der Berufsfeuerwehr zu erhöhen und die so im Brand- und Katastrophenschutz auftretenden Lücken durch Aktive der Freiwilligen Feuerwehren zu schließen.
---------------------------------------------------------------------------------
Absage aller Veranstaltungen im Museum Viadrina

Einzelbesuche weiterhin möglich

Aufgrund des dynamischen COVID-19 Infektionsgeschehens im Gebiet der Stadt Frankfurt (Oder) entfallen vorerst alle Führungen und Veranstaltungen im Museum Viadrina sowie in der Gedenk- und Dokumentationsstätte „Opfer politischer Gewaltherrschaft“.

Dies betrifft unter den Veranstaltungen aktuell das am heutigen Montag, 29. November 2021 geplante Format „HeuReKa“, die öffentliche Führung am Mittwoch, 1. Dezember 2021 sowie die am Montag, 6. Dezember 2021 vorgesehene Festveranstaltung zum 30-jährigen Bestehen des „Vereines der Freunde und Förderer des Museums Viadrina e.V.“.

Das Museum Viadrina und die Gedenk- und Dokumentationsstätte bleiben unter zwingender Beachtung der Abstandregeln, der Maskenpflicht sowie unter der Anwendung der 2G-Regel weiterhin dienstags bis sonntags von 11 bis 17 Uhr für Einzelbesuche geöffnet. Aktuell können im Junkerhaus die erst in der vergangenen Woche eröffnete Ausstellung „Es duftet unter dem Tannenbaum. Produktkommunikation der Kosmetikbetriebe in der DDR“ und in der Gedenkstätte die Ausstellung „Lost Places“. Fotografien des Umbruches von Hartmut Kelm besichtigt werden.

Für einen Besuch im Museum Viadrina gelten die aktuellen Regelungen der Verordnung über den Umgang mit dem SARS-CoV-2-Virus und COVID-19 des Landes Brandenburg.
----------------------------------------------------------------------------------
Bilanzbuchhalter-Lehrgang vertieft Praxisnähe der Kämmerei

Die Brandenburgische Kommunalakademie führte von Juni 2018 bis Juni 2021 einen Fortbildungslehrgang zur kommunalen Bilanzhalterin/zum kommunalen Bilanzbuchhalter als eine Führungskraft an der Schnittstelle zwischen kommunaler Leistung, Dokumentation und Management durch.

Im Rahmen der dienstbegleitenden Fortbildung von mehr als 600 Unterrichtsstunden vermittelten praxisnahe Dozentinnen und Dozenten den Teilnehmenden umfängliches Wissen und lösungsorientierte Arbeitsweisen.

Seitens der Kämmerei der Stadtverwaltung Frankfurt (Oder) nahmen Saskia Tarangul (Anlagenbuchhalterin) und Steffen Gerlach (Referent der Kämmerin) an dem Kurs teil, den sie nach vier Prüfungen erfolgreich abschlossen.

Pandemiebedingt wurden die anfänglichen Präsenzveranstaltungen in Potsdam und Berlin von Hybrid- und Onlineformaten abgelöst. Zudem verlängerte sich die Lehrgangsdauer um ein Jahr.

Die komplexen Inhalte vertieften das Wissen im doppischen Haushalts- und Rechnungswesen und befähigten zu Spezialwissen, sodass tagtägliche Geschäftsvorfälle sachgerecht bewertet und umgesetzt werden können.

Trotz aller Herausforderungen – darin eingeschlossen die vierstündige Abschlussprüfung nach einem Jahr Verzögerung – schätzen Saskia Tarangul und Steffen Gerlach den entstandenen Austausch mit anderen Kommunen, die anschauliche Beleuchtung des Wissens rund um das Haushaltsrecht sowie die praxisnahe Erörterung von Beispielen und Problematiken des Arbeitsalltages.
----------------------------------------------------------------------------------
Türen des Lebendigen Adventskalenders öffnen sich digital

Der in Frankfurt (Oder) und Słubice zur vorweihnachtlichen Tradition gehörende Lebendige Adventskalender (LAK) wird in diesem Jahr abermals aufgrund der derzeitigen COVID-19 Infektionsdynamik größtenteils als Onlineformat durchgeführt.

Damit geht auch die Absage der für Mittwoch, 1. Dezember 2021 um 15.00 Uhr in der Großen Scharrnstraße geplanten offiziellen Eröffnung mit Oberbürgermeister René Wilke und dem Słubicer Bürgermeister Mariusz Olejniczak samt Rahmenprogramm einher.

Der digitale LAK ist auf www.frankfurt-oder.de (Stichwort: Bürgerplattform à Bürgerinitiativen & Aktionen) zu finden und bietet ein kurzfristig entstehendes Alternativprogramm.

Eingetragen am 29.11.2021 um 18:38 Uhr.
[Anzeige]
Zum Apfelbaum - Ihre Gaststätte in Grabko
Anzeige



Für Sie vor Ort -
Sparkasse Oder-Spree

www.FfoWebservice.de

FfoWebservice 2006©