ODER-NEIßE-JOURNAL
Internetzeitung für Eisenhüttenstadt & Umgebung

www.oder-neisse-info.de
Nachrichten
Politik Wirtschaft Kultur Vermischtes Polizeiberichte Sport Tourismus Ratgeber
Suche
Aktuelles

Politik11.04.2021
AfD-Bundesparteitag ...
Politik10.04.2021
„Wir stehen für das, ...
Vermischtes09.04.2021
Gemeinsame Initiativ ...
Wirtschaft09.04.2021
Eisenhüttenstadt ab ...
Vermischtes07.04.2021
Bürgermeister besuch ...
Vermischtes06.04.2021
Kurz notiert: Nachri ...
Vermischtes04.04.2021
Osterkonzert in Seni ...
Tourismus04.04.2021
Vor der Haustür: Ein ...
Vermischtes30.03.2021
Sperrung des Fahrzeu ...
Tourismus23.03.2021
Touristische Höhepun ...
Service

Branchenbuch
Termin-Kalender
Bilder der Region
Regionale Links
Redaktion

Mediendaten
Kontakt
AGB
Datenschutzerklärung
Impressum

Kontakt unter:
0163 / 4800356
joehanisch@gmx.de

Vermischtes:
Verstärkung für die „Stimme der Städte“

Verstärkung für die „Stimme der Städte“

Die Mitglieder des Hautausschusses des Deutschen Städtetages haben heute, am Mittwoch, 24. Februar 2021 den Oberbürgermeister von Frankfurt (Oder), René Wilke Foto) in das Präsidium des Städtetages gewählt.

Frankfurt (Oder) (pm). Der Deutsche Städtetag gilt im politischen Raum als die „Stimme der Städte“ im Land. Dass diese Stimme deutlich und vernehmbar ist, garantiert die aktive Teilnahme von etwa 3.400 Städten mit fast 53 Millionen Menschen. Dazu gehören auch sämtliche deutschen Landeshauptstädte sowie die Stadtstaaten Berlin, Hamburg und Bremen.

Die Mitglieder der 1905 gegründeten Vereinigung pflegen untereinander intensiven fachlichen Austausch über verschiedene stadtbezogene Themen von Gegenwart und Zukunft. Als besonders wertvoll gilt der etablierte Austausch des Deutschen Städtetages mit den Landesregierungen sowie der Bundesregierung, dem Bunddestag, dem Bundesrat, der Europäischen Union und vielen Organisationen, um einerseits eine positive Entwicklung städtischen Lebens in der Gesetzgebung zu sichern und andererseits die städtische Verantwortung für die Regionen aktiv wahrzunehmen.

Präsident des Deutschen Städtetages ist der Oberbürgermeister von Leipzig, Burkhard Jung. Hauptgeschäftsführer ist Helmut Dedy. Das Präsidium setzt sich aus 33 Personen zusammen, zu denen unter anderem der Erste Bürgermeister von Hamburg, Peter Tschentscher und der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller gehören. Zu diesem Kreis zählt nun auch der Oberbürgermeister von Frankfurt (Oder).

René Wilke: „Die Wahl in dieses hochkarätig besetzte Gremium ist nicht nur eine persönliche Ehre für mich, sondern auch eine Erweiterung der Position unserer Stadt innerhalb der kommunalen Familie. Natürlich werde ich mich einbringen mit Freude an der Veränderung. Aber auch mit Lernbereitschaft und viel Respekt vor den großartigen Kolleginnen und Kollegen, mit denen ich dort zu tun habe.“

Foto: Stadt FFO

Eingetragen am 24.02.2021 um 17:19 Uhr.
[Anzeige]
GVU GmbH - Großhandel und Vertrieb von Umwelttechnik
Anzeige



Für Sie vor Ort -
Sparkasse Oder-Spree

www.FfoWebservice.de

FfoWebservice 2006©