ODER-NEIßE-JOURNAL
Internetzeitung für Eisenhüttenstadt & Umgebung

www.oder-neisse-info.de
Nachrichten
Politik Wirtschaft Kultur Vermischtes Polizeiberichte Sport Tourismus Ratgeber
Suche
Aktuelles

Vermischtes09.04.2024
Nachtrag zum Frühjah ...
Ratgeber09.04.2024
Offis-Veranstaltungs ...
Kultur09.04.2024
Konzert mit frühling ...
Vermischtes08.04.2024
Frühjahrsputz bei Wi ...
Vermischtes06.04.2024
Wie waren die Nachwe ...
Politik06.04.2024
René Springer: Ampel ...
Tourismus06.04.2024
Der Frühling lockt n ...
Kultur06.04.2024
theater. Land inszen ...
Wirtschaft04.04.2024
Sehr guter Start für ...
Kultur25.03.2024
Ausstellung „Im Sog ...
Service

Branchenbuch
Termin-Kalender
Bilder der Region
Regionale Links
Redaktion

Mediendaten
Kontakt
AGB
Datenschutzerklärung
Impressum

Kontakt unter:
0163 / 4800356
joehanisch@gmx.de

Politik:
# Nur zusammen sind wir friedenstüchtig!

1. Notwendige Zusammenarbeit, weil alles zusammenhängt

In Anbetracht der Zuspitzung der aktuellen Lage durch die Indiskretion von hochrangigen Bundeswehroffizieren rufen wir alle am Frieden Interessierte zur Planung gemeinsamer Aktionen gegen die Kriegspolitik der Bundesregierung auf.

Kontakt: dialog@aufstehen.de

- Friedenskräfte

Bitte nutzt Eure persönlichen Kontakte, und wendet Euch an die Friedenskräfte bei Euch vor Ort. Nur gemeinsam sind wir stark und können die Gesellschaft hin zu Frieden, Solidarität und Gemeinwohl verändern und den sozialen Abstieg bzw. das weitere Auseinandertriften von „reich“ und „arm“ verhindern.


- Gewerkschaften

Liebe Gewerkschaftler, wir verstehen zwar die Verlockung der Waffenlobby Euch mit Arbeitsplätzen zu ködern − aber die Vermeidung eines Krieges in Europa ist noch wichtiger. Deshalb unterstützt bitte diesen Aufruf an den Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB):

Mit einem Onlineappell rufen Gewerkschaftsmitglieder die DGB-Mitgliedsgewerkschaften dazu auf, sich gemäß ihrer Verantwortung und Beschlüsse gegen Aufrüstung und Krieg zu stellen:

Artikel "Junge Welt" zum Onlineappell an den DGB


- Offener Brief von Ursula Mathern

Die Gewerkschaften haben nicht die Steigbügelhalter der Waffenlobby zu sein, sondern sie sind die Interessenvertreter der Arbeitnehmer.

https://aufstehen.de/web/offener-brief-an-die-gewerkschaft-ig-metall-wir-wollen-keine-kriege/


- Klima- und Umweltschützer

Krieg ist der größte Klimakiller. Diese Tatsache wird von zahlreichen Klima- u. Umweltschützern ignoriert bzw. verdrängt.

Die durch Manöver und Krieg entstandenen Schadstoffe und Gesundheitsgefährdungen und Umweltschäden sind bisher in keiner Statistik vermerkt.

Auch der Wideraufbau zerstörter Infrastruktur erzeugt zusätzliches CO₂ und verbraucht zudem knappe Ressourcen.


- Aussage Macrons − Bodentruppen in die Ukraine zu entsenden

Wir verurteilen die Aussage Macrons, dass er sich vorstellen könnte, westliche Bodentruppen in die Ukraine zu entsenden.

Jegliche Beteiligung von Nato-Truppen im Ukrainekrieg lehnen wir ab.


- Atomwaffen für Europa?

Die SPD- Europaabgeordnete Frau Barley fordert inzwischen, dass sich Europa mit Atomwaffen versorgen möge. Diese Forderung ist brandgefährlich. Das lehnen wir friedensbewegte Aufsteher grundsätzlich ab.


- Antrag des Bundestages zur möglichen Lieferung weitreichender Waffen an die Ukraine

Was soll diese schwammige und alles möglich machende Beschlussfassung? Die Bevölkerung kann eins und eins zusammenzählen und verstehen, dass durch die „Hintertür“ dann auch die Lieferung der Taurus-Marschflugkörper möglich wird.


- Petition „Manifest für Frieden“

Das von Sahra Wagenknecht und Alice Schwarzer verfasste Manifest für Frieden wurde aktualisiert und von 909.905 Menschen unterstützt (Stand: 10. März 2024).

Bitte helft mit, dass wir 1 Million Unterschriften erreichen können.

Aktualisierung der Petition "Manifest für Frieden"



- Hier findet Ihr weitere Argumente und Vorschläge für Aktionen:

Postkartenaktion

Aktion: Deine Postkarte an die Außenministerin Annalena Baerbock (Israel-Palästina) – aufstehen

Offener Brief an Scholz/Pistorius – Ursula Matern

Offener Brief: Nur die Wahrheit macht frei! –Deutsche Offiziere planen Taurus-Raketenangriff auf die Krim-Brücke – aufstehen

Friedensnetz Frankfurt/Oder (Bundestagsabgeordnete vor Ort anschreiben)

https://aufstehen.de/web/vorschlag-aus-dem-friedensnetz-frankfurt-oder-zur-abwendung-des-dritten-weltkrieges-dein-brief-an-deinen-volksvertreter-denn-die-scheinen-groesstenteils-den-ernst-der-kriegsgefahr-noch-nicht-erkannt/

Keine militärische Beeinflussung von Kindern durch Medien!

TV-Kindersendung: Werden jetzt auch schon unsere Kinder gegen den Willen der Eltern von den Medien „kriegstüchtig“ gemacht? – aufstehen

Initiative „Nie wieder Krieg“

Nein zu NATO-Bodentruppen in der Ukraine! – Brandstifter Macron stoppen! – aufstehen

Online-Zeitschrift „IMI-List“

Online-Zeitschrift „IMI-List“ Nummer 0651 – 27. Jahrgang – aufstehen

Sahra Wagenknecht Reden und Interviews Ukraine-Krieg
https://www.youtube.com/watch?v=qRZhjFyhSQI
https://www.youtube.com/watch?v=C02qLhHwNn4

Oskars Lafontaine: Beitrag zur den Taurusleaks
https://www.nachdenkseiten.de/?p=111975&fbclid=IwAR1r0N3HOq-WGfLSDljhAIx4KoPhQm3wUPwROs-shrjDzN8uIcauBjEvka0

Gaza-Krieg: Dazu ein Interview, das Diether Dehm machte.

https://www.facebook.com/share/p/iNq2sfGsihw2iz6E/

Offener Brief Sammlungsbewegung aufstehen
https://aufstehen.de/web/offener-brief-gegen-die-kriegsbesoffenheit-der-bundesregierung-und-weiterer-entscheidungstraeger-die-uns-direkt-in-einen-dritten-weltkrieg-fuehrt-sammlungsbewegung-aufstehen-vorstand-aufstehen-tra/



https://machmit.aufstehen.de/mitmachen/images/Bild20240309_Friedenstaube.png

„Lieber Brot für die Welt! – Die Taurus-Rakete bleibt hier!“



2. Freilassung von Julian Assange

Mit Nachdruck fordern wir, Julian Assange endlich freizulassen − jetzt!

Nicht zuletzt deswegen, weil die Medien immer noch keine ausgewogene Berichterstattung machen.

https://machmit.aufstehen.de/mitmachen/images/Bild20240225_FreeSpeach.png

Karikatur: Freie Rede - ausgenommen Kriegsverbrechen





3. Finanzen: aufstehen-Transparenzbericht (Stand: 02/2024)

Finanzübersicht 2022:
- Einnahmen Spenden : 52.451 €

- Ausgaben Aktionen-Unterstützung : 8.773 €

- Ausgaben Infrastruktur (Server etc.): 12.357 €

- Ausgaben Personalkosten und IT : 5.281 €


Finanzübersicht 2023:
- Einnahmen Spenden : 41.133 €

- Ausgaben Aktionen-Unterstützung : 8.687 €

- Ausgaben Infrastruktur (Server etc.): 16.216 €

- Ausgaben Personalkosten und IT : 8.054 €

Unsere parteiübergreifende Arbeit wird auch weiterhin benötigt.
Wie Ihr an den Zahlen seht, gehen die Spendeneinnahmen erheblich zurück und der Trend hält an. D.h. irgendwann müssen wir unseren Leistungsumfang einschränken!
Um das zu vermeiden, bitten wir Euch auch weiterhin um Spenden. Auch kleine Beträge sind hilfreich.



4. Internetseite Gruppen

- Startseite der Gruppen-homepage

Bitte gestaltet Eure Gruppenstartseite und haltet sie mit entsprechenden Beiträgen zu Aktionen aus Eurer Region aktuell.
Hinweis: Nachdem Ihr Euch in der Gruppe angemeldet habt und Administratorrechte habt bzw. Ansprechpartner seid (Bewerbung unter: admin@aufstehen.de), seht Ihr Menuepunkt "Info", den Ihr anklicken könnt.....

So können wir unsere Öffentlichkeitsarbeit verbessern und die personelle Verstärkung in den Gruppen positiv beeinflussen.



5. Themenräume

- Themenabend Themenraum „Gelebte Demokratie“

Am 1.März 2024 wurde die Diskussion darüber, wie man zu einem Volksentscheid kommt und welches Thema geeignet erscheint, fortgesetzt. Einig ist man sich im Themenraum „Gelebte Demokratie“, dass im Rahmen der direkten Demokratie ein Volksentscheid ein wichtiges Instrument der Mitentscheidung der Bürger und Bürgerinnen zu bestimmten Themen ist und bleibt und deshalb unsere Unterstützung braucht. Die nächste Beratung dazu findet am 5. April 2024 (Freitag) statt. Link:

https://us02web.zoom.us/j/81059749550?pwd=WmFPaWgzM1pCbWt2emxuYjdqdmJKUT09

Meeting-ID: 810 5974 9550
Kenncode: 087914

https://machmit.aufstehen.de/mitmachen/images/Bild20231224_Demokratie.png

Abbildung: erstellt von Uta Sändig



- Themenraum „Frieden“

Für den Themenraum „Frieden, Abrüstung & Außenpolitik“ suchen wir eine neue Moderation.

An dieser Stelle bedanken wir uns herzlich bei Ulrich Leonhardt, aufstehen-Schwerin, für seine unermüdliche, qualitativ hochwertige bisherige Moderation in diesem Themenraum. Unter seiner Leitung sind verschiedene Dokumente und auch eine Petition entstanden, die für die Sammlungsbewegung aufstehen als Meilensteine bezeichnet werden können. Wir wünschen Ulrich alles erdenklich Gute, vor allem Gesundheit für sein weiteres Engagement in aufstehen-Schwerin und im Friedensbündnis im Norden Deutschlands.

Nächster TR-Frieden: 14. März (Do.), 19:30 Uhr

https://eu01web.zoom.us/j/68930942991?pwd=RHlkK2cwdFdta3RyVXkwQ0w0eGtnQT09

Meeting-ID.: 689 3094 2991

Kenncode : 652807


6. Ergebnis unserer Umfrage

Soll die Sammlungsbewegung aufstehen die Partei „Bündnis Sahra Wagenknecht − für Vernunft und Gerechtigkeit“ unterstützen?

Ergebnis der Umfrage (Stand: 10. März 2024):

466 Ja

17 Nein

keine Enthaltungen



7. Rückblick

- aufstehen-Magdeburg

Am 28. Februar 2024 fand in der Johanniskirche der 11. Magdeburger Klimadialog zum Thema „Klimaschutz gestalten – was Generationen bewegt“ statt. Ehrengast war Luisa Neubauer (FFF).

Leider gab es nur allgemeines „Geplänkel“. Dass Krieg der größte Klimakiller ist, dass die CO₂-Bilanz und Schadstoffe der Nato-Manöver nirgends auftauchen, dass das Wasserproblem für die Ansiedlung von INTEL nicht geklärt ist, dass die Stadtplanungen rings um den Ort der Beratung das Stadtklima negativ beeinflussen und wiederum schon jetzt zahlreiche Großbäume gefällt wurden, dass der Stadtpark zugunsten weiterer Luxuswohnungen weiter dezimiert werden soll trotz Klimaentstehungsgebietes, das alles und mehr spielte in dieser Veranstaltung keine Rolle. Was für ein Armutszeugnis bei so einem wichtigen Thema!

In einer Kundgebung nannten wir unsere Forderung zum Klima- und Umweltschutz.

https://machmit.aufstehen.de/mitmachen/images/Bild20240309_Magdebur1.png


https://machmit.aufstehen.de/mitmachen/images/Bild20240309_Magdebur2.png


https://machmit.aufstehen.de/mitmachen/images/Bild20240309_Magdebur3.png
Fotos: aufstehen-Magdeburg



8. Termine

15. März 2024 Anti-Defender

Den Link zur Videokonferenz werden wir zeitnah zum Termin auf die Startseite www.aufstehen.de einstellen.


Ostermärsche 2024

Brandenburg an der Havel (Samstag, 30. März 2024, 14:00 - 16:00 Uhr):
https://machmit.aufstehen.de/mitmachen/images/AufrufOstermarschBrandenburgHavel2024.pdf

Berlin:
https://machmit.aufstehen.de/mitmachen/images/Ostermarsch2024Berlin.pdf

Weitere Übersicht zu den Terminen der Ostermärsche:
https://www.friedenskooperative.de/termine


Bringt Euch bitte in die Vorbereitungen mit ein, damit alle Ostermärsche als deutliches Zeichen für Friedens- und Entspannungspolitik erkennbar werden und zu einer Veränderung der aktuellen Politik, die auf Kriegsvorbereitung ausgerichtet ist, beitragen können!


Sofort-Aktionen vor Ort

Wir rufen Euch dringend auf, auch ab sofort Aktionen vor Ort gegen das Kriegstreiben der Bundesregierung durchzuführen!

Frieden braucht unseren Mut und unser gemeinsames Handeln!







Herzliche Grüße

Dein Team vom Trägerverein der Sammlungsbewegung aufstehen



Zur Fortsetzung unserer Arbeit benötigen wir Spenden!
Auch kleinste Spenden helfen uns, politisch zu wirken und aufstehen zu können!

Eingetragen am 10.03.2024 um 17:50 Uhr.
[Anzeige]
Det-Ma-Programmagentur
Anzeige



Für Sie vor Ort -
Sparkasse Oder-Spree

www.FfoWebservice.de

FfoWebservice 2006©