ODER-NEIßE-JOURNAL
Internetzeitung für Eisenhüttenstadt & Umgebung

www.oder-neisse-info.de
Nachrichten
Politik Wirtschaft Kultur Vermischtes Polizeiberichte Sport Tourismus Ratgeber
Suche
Aktuelles

Politik12.05.2021
Ausschuss einstimmig ...
Kultur12.05.2021
Ausstellung der „kur ...
Tourismus12.05.2021
Was kommt denn da in ...
Politik11.05.2021
Beatrix von Storch: ...
Politik11.05.2021
Zum Internationalen ...
Politik11.05.2021
5. Autokorso gegen P ...
Wirtschaft11.05.2021
LOS - Existenzgründe ...
Politik11.05.2021
Aufruf des Bürgermei ...
Ratgeber11.05.2021
Informationen über e ...
Tourismus10.05.2021
Kosmische Spuren bei ...
Service

Branchenbuch
Termin-Kalender
Bilder der Region
Regionale Links
Redaktion

Mediendaten
Kontakt
AGB
Datenschutzerklärung
Impressum

Kontakt unter:
0163 / 4800356
joehanisch@gmx.de

Vermischtes:
Osterkonzert in Seniorenresidenz

Eisenhüttenstadt (han). Etwa eine Stunde lang begeisterten Kerstin Wiedner und Ilona Feldmann die Bewohner der AWO-Seniorenresidenz „Haus Seeberge“ mit einem bunten Osterstrauß bekannter Melodien. In die Ostereier verpackt waren Volkslieder, wie „Wenn alle Brünnlein fließen“ und bekannte Weisen, wie Adieu mein kleiner Gardeoffizier, La Provence, Tiritomba und viele andere mehr.
Es war nun der zweite Auftritt dieser Art für die beiden ehrenamtlich agierenden Frauen, die den Hof der Seniorenresidenz kurzerhand in einen Freiluftmusiksaal umwandelten. Denn genau am Ostersonntag 2020 fand das erste Konzert am gleichen Ort statt. Und so erlebten auch in diesem Jahr die Seniorinnen und Senioren auf der Terrasse und im Garten des Anwesens eine kurzweiligen musikalischen Streifzug durch die Genres der heitern Muse und ihre Augen leuchteten, wie bei Rosemarie Köpke: „Es untermalt ganz einfach ein wenig die Osterstimmung und mir gefällt das sehr gut. Man kann mitsingen und mitklatschen und erlebt ein wenig Geselligkeit.“
Auch für Ilona Feldmann und Kerstin Wiedner ein erhebender Augenblick: „Mit den Einschränkungen können die Bewohner nur schwer umgehen. Es ist auch für uns kaum auszuhalten. Wenn diese lieben alten Menschen nicht zur Musik kommen können, kommt diese eben zu ihnen“, meint Ilona Feldmann beim Blick in die Runde nach den ersten Stücken und sieht in begeisterte Gesichter. Der sehr emotionale Dank der Heimbewohner geht an die Sängerinnen und natürlich auch an das Personal, welches dieses Konzert ermöglichte.

Foto: Jörg Hanisch

Eingetragen am 04.04.2021 um 20:50 Uhr.
[Anzeige]
Fritz und Renate Grabau Stiftung
Anzeige



Für Sie vor Ort -
Sparkasse Oder-Spree

www.FfoWebservice.de

FfoWebservice 2006©