ODER-NEIßE-JOURNAL
Internetzeitung für Eisenhüttenstadt & Umgebung

www.oder-neisse-info.de
Nachrichten
Politik Wirtschaft Kultur Vermischtes Polizeiberichte Sport Tourismus Ratgeber
Suche
Aktuelles

Ratgeber16.07.2024
Stadtverwaltung Fran ...
Politik16.07.2024
Jörg Schneider: Muss ...
Kultur16.07.2024
Ab auf die Bretter – ...
Kultur16.07.2024
Konzert mit Daniel H ...
Kultur16.07.2024
Sinnlich in eine lau ...
Politik10.07.2024
Neue Vorsitzende der ...
Tourismus10.07.2024
Nächtliche Schlösser ...
Tourismus10.07.2024
Tourismus-News Juli ...
Vermischtes10.07.2024
Aufruf zur ehrenamtl ...
Vermischtes10.07.2024
ASP-Barriere muss st ...
Service

Branchenbuch
Termin-Kalender
Bilder der Region
Regionale Links
Redaktion

Mediendaten
Kontakt
AGB
Datenschutzerklärung
Impressum

Kontakt unter:
0163 / 4800356
joehanisch@gmx.de

Wirtschaft:
Fünf neue Auszubildende und ein Dualer Student lernen am Hochtechnologiestandort

Ausbildungsstart 2023 am IHP

Fünf neue Auszubildende und ein Dualer Student lernen am Hochtechnologiestandort



FFO / IHP (pm). Sechs junge Menschen haben am 1. September 2023 den nächsten Schritt auf der Karriereleiter gemacht und ihre Ausbildung bzw. ein Duales Studium am IHP – Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik begonnen. Das Institut bildet im administrativen Bereich Kaufleute für Büromanagement und Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste aus. Zu den technischen Ausbildungsberufen gehören die Bereiche Mechatronik, Mikrotechnologie und Fachinformatik. Darüber hinaus bietet das IHP die Möglichkeit eines Dualen Studiums, zusammen mit der TH Wildau in den Studiengängen „Physikalische Technologien & Energiesysteme“, Maschinenbau und Wirtschaftsinformatik.



Die Ausbildung 2023 begann am IHP mit einem Azubi-Welcome-Tag. Dabei lernten sich die neuen Auszubildenden untereinander kennen, gleichzeitig stellten sich die Auszubildenden der höheren Jahrgänge sowie die Ausbilderinnen und Ausbilder vor. Nach der Begrüßung durch die IHP-Geschäftsführung und einer kurzen Einführung in die Themenbereiche des Institutes ging es auf Erkundungstour, die wichtigsten Fragen wurden geklärt und ein gemeinsames Foto gemacht. Die ersten Eindrücke verarbeiteten die Jugendlichen beim gemeinsamen Grillen. „Ich fand es toll, die Informationen so kompakt zu bekommen und gleich Kontakte zu den anderen Azubis knüpfen zu können. Teamfähigkeit und Netzwerke sind in einem so großen Unternehmen bestimmt wichtig“, resümmiert Karolina Biala. Die 19-Jährige aus Słubice hat ihr Abitur am Karl-Liebknecht-Gymnasium gemacht und interessiert sich für Management. Als angehende Kauffrau für Büromanagement findet sie das internationale Umfeld des IHP spannend. „Dass am IHP häufig auch Englisch gesprochen wird, kann eine Herausforderung sein“, pflichtet Felix Häsler bei. Als angehender Kaufmann für Büromanagement will der 19-Jährige seine Aufgaben künftig mit viel Ehrgeiz erledigen. „Das IHP ist ein sehr interessanter Arbeitgeber mit spannenden Aufgaben“, begründet er seine Entscheidung zur Ausbildung am Institut. Beide werden zwei Tage pro Woche die Berufsschule am Konrad-Wachsmann-Oberstufenzentrum besuchen.



Die technischen Auszubildenden begannen ihre Arbeit zunächst in den Ausbildungswerkstätten des Ausbildungspartners Quirito Academy (ehemals bbw). Die angehende Mechatronikerin und die Mechatroniker betraten erst Mitte dieser Woche das erste Mal ihren neuen Arbeitsort: Den Reinraum des IHP. „Während meines Betriebspraktikums habe ich einen guten Einblick bekommen und mich dann für die Ausbildung am IHP entschieden“, sagt der Eisenhüttenstädter Liam Adler. Jonah Kriegelstein schätzt die Möglichkeit, ein Duales Studium zu absolvieren. „Klar, es ist ein bisschen mehr Arbeit, aber so hole ich das beste aus meinem Abitur heraus und starte gleichzeitig ins Berufsleben.“



„Ich freue mich, dass wir die neuen Auszubildenden für das IHP gewinnen konnten! Wir bieten jungen Menschen optimale Bedingungen für den Berufseinstieg“, sagt der administrative Geschäftsführer des IHP, Nicolas Hübener. „Wir brauchen Fachkräfte auf allen Ebenen, daher ist es für uns seit Jahren eine Selbstverständlichkeit, aktiv in die Ausbildung zu investieren. Da die Anzahl an Bewerbungen seit einiger Zeit rückläufig sind, suchen wir stets neue Wege, Kandidatinnen und Kandiaten anzusprechen. So werden wir uns beispielsweise auch auf der geplanten Ausbildungsmesse Frankfurt (Oder) am 28. November 2023 präsentieren.“ Die Ausschreibungen für das kommende Ausbildungsjahr werden demnächst auf der Homepage des IHP veröffentlicht.



Die nächste Gelegenheit, mehr über die Ausbildungsberufe und weitere Karrieremöglichkeiten am IHP zu erfahren, bietet sich am Tag der offenen Tür. Am 9. September öffnet das IHP in der Zeit von 14 bis 18 Uhr. Neben einem breit gefächertem Angebot an Informationsständen locken Laborführungen, CoderDojo, PixelPainting sowie der InnoTruck, die mobile Erlebniswelt des BMBF, und die Mobile Digitale Fabrik des Mittelstand-Digital Zentrums Spreenland.

Foto: M.A. Franziska Wegner
Head of Science Communication
Public Relations
IHP

Eingetragen am 10.09.2023 um 19:10 Uhr.
[Anzeige]
Mohr & more - Visagistik, Aromatherapie, Friseur
Anzeige



Für Sie vor Ort -
Sparkasse Oder-Spree

www.FfoWebservice.de

FfoWebservice 2006©