ODER-NEIßE-JOURNAL
Internetzeitung für Eisenhüttenstadt & Umgebung

www.oder-neisse-info.de
Nachrichten
Politik Wirtschaft Kultur Vermischtes Polizeiberichte Sport Tourismus Ratgeber
Suche
Aktuelles

Polizeiberichte16.12.2017
Neue Sicherheitspart ...
Politik16.12.2017
Großer Zuspruch für ...
Tourismus14.12.2017
Tipps für die Weihna ...
Wirtschaft14.12.2017
Thomas Schröter als ...
Vermischtes13.12.2017
Verhandlungen erfolg ...
Wirtschaft13.12.2017
Frankfurt (Oder) pun ...
Tourismus13.12.2017
Weihnachtsstimmung i ...
Politik13.12.2017
Zum Zinsentscheid de ...
Kultur13.12.2017
LOS - Neue Finanzier ...
Kultur12.12.2017
EWE Klassik tour – K ...
Service

Branchenbuch
Termin-Kalender
Bilder der Region
Regionale Links
Redaktion

Mediendaten
Kontakt
AGB
Impressum

Kontakt unter:
0163 / 4800356
joehanisch@gmx.de

Tourismus:
Ausflugstipps KW 42

Potsdam (TMB/pm). Im Rahmen der Lese- und Konzertreihe „Bio & Kultur" und mit dem Programm „Voll Ange-Meiert" bitten am 14. Oktober 2017 im Ökodorf Brodowin im Barnimer Land die Schauspielerinnen Carmen Maja Antoni und Jennipher Antoni in der Alten Brodowiner Meierei zu Tisch. Vorgetragen werden Feinschmecker der Literaturgeschichte - wie Christa und Gerhard Wolff, Eva Demski und andere. Und damit die Gäste literarisch gestillt und satt ins Bett gehen können, gibt es auch was Feines in Brodowiner Demeter-Qualität zu essen.

In Rheinsberg im Ruppiner Seenland werden am 14. und 15. Oktober 2017 rund 90 Kunstkeramiker und Töpfermeister aus fast allen deutschen Bundesländern und dem Ausland erwartet. Sie präsentieren auf dem 23. Rheinsberger Töpfermarkt die gesamte Palette der Keramik in ihren verschiedensten Spielarten der Arbeits- und Brenntechnik. Künstlerische Einzelstücke, Kleinserien, Schmuck aus Ton, Skulpturen und Plastiken, aber auch Gebrauchsgeschirr werden zum Kauf angeboten.

Sie sind jung, sie sind gut, sie mischen die Klassikszene auf. Sie sind: „Die Neuen!“ jubelt die Presse. Schon für ihre erste Einspielung als Exklusiv-Künstler beim Label MDG wurden die Musiker des Berolina Ensembles mit dem ECHO Klassik 2014 als „Ensemble des Jahres“ ausgezeichnet, für die zweite erhielten sie den Opus d´or. Am 21. Oktober 2017 sind sie auf dem Kunsthof Galm im Havelland bei den Havelländischen Musikfestspielen zu hören.

Frauen soll man loben... Tischgespräche im Hause Luther heisst ein einstündiges Kammerspiel am 14. Oktober 2017 in der Evangelischen Kirche in Dissen-Striesow. Es zeigt die Vor- und Zubereitung der Vorlesung und der Suppe für die im Hause Luthers wohnenden Studenten. Zwischen Luther und seiner Frau entspinnt sich dabei ein temperamentvoller Disput um Kirche sowie Kinder im Allgemeinen und Martin Luthers und „Herrn Käthes” Zusammenleben im Speziellen...

Die Stille der Natur genießen, kilometerlange Ausritte erleben oder einfach mal die Seele baumeln lassen – das kann man beim Reiten in der Lausitz. Die Reitschule Cottbus befindet sich inmitten der Natur und ist dennoch in nur zehn Minuten mit dem Auto oder dem Bus aus der Cottbuser Innenstadt zu erreichen. Mit dem Familienpass Brandenburg kann man zum Vorteilspreis aufs Pferd steigen.

Der Tipp aus dem Familienpass Brandenburg:
_____________________________________________
Ganzjährig, täglich 8-18 Uhr
Niederlausitz | Cottbus | Reitschule Cottbus

Reiten in der Lausitz
Die Stille der Natur genießen, kilometerlange Ausritte mit dem Pferd erleben oder einfach mal die Seele baumeln lassen – die Reitschule Cottbus befindet sich inmitten der Natur und ist dennoch in nur zehn Minuten mit dem Auto oder dem Bus aus der Cottbuser Innenstadt zu erreichen. Auch eine Radtour oder Wanderung zu unserer grünen Oase ist empfehlenswert. Die Reitschule bietet Kinderreiten, Ausritte in Wald und Flur, Einzel- und Gruppenreiten, gestaltete Programme für Familien-, Betriebs- und Klassenfeiern und vieles mehr. Preis: 20 Euro, Kind bis 12 Jahre 8 Euro je 45 Minuten in der Gruppe und Kinderreiten am Sonntag. Vorteilspreis mit dem Familienpass Brandenburg: 16 Euro, Kind bis 12 Jahre 6 Euro je 45 Minuten in der Gruppe und Kinderreiten am Sonntag. Infostelle/Buchung: Reitschule Cottbus, Briesener Weg 12
03055 Cottbus OT Sielow, Tel.: 0355 821065, www.reitschule-sielow.de.

Der Familienpass Brandenburg 2017/2018 bietet 549 rabattierte Angebote aus den Bereichen Kultur, Sport, Natur und Freizeit. Er ist vom 01.07.2017 bis 30.06.2018 und für die ganze Familie (mindestens ein Erwachsener und ein Kind bis zum vollendeten 18. Lebensjahr) gültig. Erhältlich ist der Familienpass Brandenburg im Zeitschriftenhandel, in Schulen und Kindertagesstätten, in Touristeninformationen, bei den Lokalen Bündnissen für Familie, in Buch- und Spielzeughandlungen, bei Rabattanbietern, in Bibliotheken und in allen Filialen von Getränke Hoffmann. Im Internet lässt er sich unter www.familienpass-brandenburg.de bestellen.


Der Tipp zum Reformationsjubiläum
_____________________________________________
14. Oktober, 19.30 Uhr
Spreewald ǀ Dissen-Striesow OT Dissen ǀ Evangelische Kirche

Frauen soll man loben - Tischgespräche im Hause Luther
Das einstündige Kammerspiel zeigt die Vor- und Zubereitung der Vorlesung und der Suppe für die im Hause Luthers wohnenden Studenten. Zwischen Luther und seiner Frau entspinnt sich dabei ein temperamentvoller Disput um Kirche und Kinder im Allgemeinen und Martin Luthers und „Herrn Käthes” Zusammenleben im Speziellen... Lieder begleitet von Gitarrenmusik von Martin Luther, Adam Krieger, Valentin Rathgeber, Andreas Hammerschmidt und deutsche Volkslieder werden zu hören sein. Es singen und spielen Anne Schierack und Frank Fröhlich an der Konzertgitarre. Preis: 10 Euro, Kinder 3 Euro. Infostelle/Buchung: Evangelische Kirche, Hauptstraße 34, 03096 Dissen-Striesow OT Dissen, Tel.: Fehler! Hyperlink-Referenz ungültig., www.dissen-striesow.de.

Noch mehr Veranstaltungstipps und Ausflugsangebote rund um das Reformationsjubiläum in Brandenburg im Internet auf www.reiseland-brandenburg.de/reformation



Kurz & Knapp: Veranstaltungstipps:
_____________________________________________
10. – 15. Oktober
Seenland Oder-Spree | Lebus OT Wulkow | Ökospeicher e. V. Wulkow

Wulkower Kulturherbst
Der Wulkower Kunstherbst bietet eine Woche lang ein abwechslungsreiches Kunst- und Kulturprogramm zum Mitmachen, Lernen, Üben, Austauschen, Ausprobieren und Genießen. Tagsüber gibt es insgesamt 9 Workshops und Kurse zu unterschiedlichen kulturellen und künstlerischen Themen. Unter Anleitung von erfahrenen Pädagogen, Kulturschaffenden und Künstlern können gemeinsam verschiedene Fertigkeiten und Bereiche ausprobiert, geübt und entwickelt werden. Am Abend sowie am Wochenende werden die Arbeiten und Ergebnisse der Workshops einem breiten Publikum vorgestellt, kombiniert mit Ausstellungen sowie Auftritten und Vorführungen regionaler Gruppen. Preis: Eintritt frei. Infostelle/Buchung: Ökospeicher e. V. Wulkow, Am Gutshof 1, 15326 Lebus OT Wulkow, Tel.: Fehler! Hyperlink-Referenz ungültig., www.oekospeicher.de.

_____________________________________________
13. Oktober, 19 Uhr
Dahme-Seenland | Zeuthen | Gemeinde- und Kinderbibliothek Zeuthen

Die Brontës – Leben und Werk dreier Schwestern
Die Brontës sind ein Phänomen in der englischen Literaturgeschichte. Die Brontës, das sind drei Schwestern Anne, Emily und Charlotte. Geschrieben haben sie alle nicht viel, schon allein weil keine der Schwestern das vierzigste Lebensjahr erreicht hat. Dennoch sind sie noch heute zumindest in der angelsächsischen Welt äußerst populär. Die Legenden um die drei Schwestern entstanden nicht ohne Grund. Alle lebten sie den größten Teil ihres Lebens im väterlichen Pfarrhaus in Haworth. Dort führten sie ein eher bescheidenes Leben. Umso erstaunlicher ist es, dass alle drei ohne profunde literarische Bildung Romanautorinnen wurden und vom Erlös ihrer Bücher leben wollten. Charlotte war von allen die schreibfreudigste und hat der Nachwelt vier Romane hinterlassen. Jane Eyre kann als zeitgenössischer Unterhaltungsroman gelten, der von einer emanzipatorischen Sensibilität ist, die im Viktorianischen Zeitalter aufhorchen ließ und als etwas Neues empfunden wurde. Preis: 6 Euro. Infostelle/Buchung: Gemeinde- und Kinderbibliothek Zeuthen, Dorfstraße 22, 15738 Zeuthen OT Miersdorf, Tel.: Fehler! Hyperlink-Referenz ungültig., www.vhs-dahme-spreewald.de.

_____________________________________________
13. und 14. Oktober, 18 Uhr
Potsdam | Potsdam | Filmpark Babelsberg

Horrornächte 2017 im Filmpark Babelsberg
In ausweglosen Labyrinthen, finsteren Straßen, modrigen Horror-Häusern und nebligen Gängen verbreiten Monster, Zombies und Mutanten Angst und Schrecken. Zittern, wimmern und rennen helfen nicht. Die Besucher müssen sich ihrer Angst stellen. In den Horror-Studios im Filmpark Babelsberg heißt es "mittendrin, statt nur dabei". Denn jeder erlebt hier live seinen begehbaren Horrorfilm. Ein einzigartiges Erlebnis, in dem die Psyche die Regie führen wird. Das Grauen ist überall und niemand kann dem Horror "made in Filmpark" entrinnen. Preis: 23 Euro zzgl. Vorverkaufs- und Ticketgebühr, Sonderpreis 19 Euro. Infostelle/Buchung: Filmpark Babelsberg, Großbeerenstraße 200, 14482 Potsdam, Tel.: Fehler! Hyperlink-Referenz ungültig., www.filmpark-babelsberg.de.

_____________________________________________
14. Oktober, 10.30 Uhr
Fläming| Baitz | Treff: Bahnhof Baitz

Green-Donkey-Tour: Eselwanderung von Bahnhof zu Bahnhof
Diese Eselwanderung lädt besonders Großstädter ein, durch die Nutzung des Regionalexpresses RE7 als Anreisealternative, schnell, entspannt und umweltschonend Fläminger Landluft zu schnuppern. Das Gepäck können die Wanderer vertrauensvoll am Bahnhof Baitz den Eseln übergeben. Die langohrigen Begleiter sorgen dafür, dass bei der Wanderung Kopf und Körper frei bleiben. Gemeinsam streift die Gruppe das Naturschutzgebiet der Belziger Landschaftswiesen und genießt die Weite, die dieser Landschaftsraum bereithält. In Trebitz queren die Wanderer den größten Fluss des Flämings, die Plane. Die Abschlussetappe führt entlang eines kleinen lehr -und waldreichen Pfades, parallel zur kleinen Plane, direkt zum Bahnhof der Stadt Brück. Hier gibt es die Möglichkeit, einzukehren. Eine Anmeldung ist erforderlich. Preis: 29 Euro. Infostelle/Buchung: Treff: Bahnhof Baitz, 14822 Baitz, Tel.: Fehler! Hyperlink-Referenz ungültig., www.eselnomaden.de.

_____________________________________________
14. Oktober, 16 Uhr
Prignitz | Wittenberge | Kultur- und Festspielhaus

Lauras Stern - Das Musical
Im Kultur- und Festspielhaus kommt ein zauberhaftes Musical für die ganze Familie zur Aufführung. „Laura Stern“ von Klaus Baumgart ist eine poetische Geschichte mit wunderbaren Bildern nicht nur für die Augen. Sie ist wie geschaffen dafür, in die Bildsprache der Bühne umgesetzt werden. Als Laura wieder einmal nicht schlafen kann und aus dem Fenster schaut, sieht sie, wie ein Stern direkt vor dem Haus auf den Bürgersteig fällt. Laura nimmt den Stern mit in ihr Zimmer, doch am nächsten Morgen ist er verschwunden... Damit beginnt die faszinierende Bilderbuchgeschichte von „Lauras Stern“ und ihrer fantastischen Sternenreise in den Weltraum. Preis: 15 Euro, Kinder 8 Euro, Theaterkassenaufschlag 2 Euro. Infostelle/Buchung: Kultur- und Festspielhaus Wittenberge, Paul-Lincke-Platz 1, 19322 Wittenberge, Tel.: Fehler! Hyperlink-Referenz ungültig., www.wittenberge.de.

_____________________________________________
14. Oktober, 17 Uhr
Niederlausitz | Cottbus | Platz am Stadtbrunnen und Brandenburgisches Landesmuseum für moderne Kunst

BIG LOVE MODERNE KUNST
Gestartet wird zunächst am „Außenposten“ der Museumsnacht, auf dem Platz am Stadtbrunnen mit seinem Kunstprojekt im Stadtraum. Von Jo Achermanns Holzskulptur geht es gemeinsam zum Dieselkraftwerk, wo stadtbekannte Kunstfans ihr Lieblingsbild aus dem aktuellen Ausstellungsgeschehen vorstellen. Der Künstler Jakob Hinrichs lädt ein zum Zeichenworkshop für Jung und Alt. Die Museumsrallye steht Kindern und Erwachsenen offen und gibt spannende Rätsel auf. Die Cottbuser Lesebühne präsentiert ein Museumsnacht-Special (Big Lesebühne macht’s kunstvoll). Zum Abschluss gibt es noch Musik aus den 1920er-Jahren. Preis: Die Höhe des Eintritts bestimmen die Besucher selbst. Kinder bis 18 Jahre, Schüler und Studierende haben freien Eintritt. Infostelle/Buchung: Platz am Stadtbrunnen und Brandenburgisches Landesmuseum für moderne Kunst, Uferstr. / Am Amtsteich 15, Cottbus, www.museum-dkw.de.

_____________________________________________
14. Oktober, 19.30 Uhr
Barnimer Land | Chorin OT Brodowin | Ökodorf Brodowin

Bio & Kultur "Voll Ange-Meiert"
Im Rahmen der Lese- und Konzertreihe "Bio & Kultur" und mit dem Programm "Voll Ange-Meiert" bitten die Schauspielerinnen Carmen Maja Antoni und Jennipher Antoni in der Alten Brodowiner Meierei zu Tisch. Vorgetragen werden Feinschmecker der Literaturgeschichte - wie Christa und Gerhard Wolff, Eva Demski und andere Verkoster. Und damit die Gäste literarisch gestillt und satt ins Bett gehen können, gibt's was Feines in Brodowiner Demeter-Qualität zu essen. Es wartet ein Buffet mit saisonalen und regionalen Zutaten – von Fleisch und Wurst bis hin zu Käse und Gemüse. Eine Anmeldung ist erforderlich. Preis: 38 Euro, ermäßigt 30 Euro. Infostelle/Buchung: Ökodorf Brodowin, Brodowiner Dorfstraße 89, 16230 Chorin OT Brodowin, Tel.: Fehler! Hyperlink-Referenz ungültig., www.brodowin.de.

_____________________________________________
14. – 15. Oktober
Ruppiner Seenland | Rheinsberg | Zentrum

23. Rheinsberger Töpfermarkt
Erneut werden rund 90 Kunstkeramiker und Töpfermeister aus fast allen deutschen Bundesländern und dem Ausland erwartet. Sie präsentieren die gesamte Palette der Keramik in ihren verschiedensten Spielarten der Arbeits- und Brenntechnik. Künstlerische Einzelstücke, Kleinserien, Schmuck aus Ton, Skulpturen und Plastiken, aber auch Gebrauchsgeschirr werden zum Kauf angeboten. Infostelle/Buchung: Zentrum, 16831 Rheinsberg, Tel.: 033931 38035.

_____________________________________________
15. Oktober, 10 Uhr
Spreewald | Lübbenau | Grosser Spreewaldhafen

Des Fischers Kahnfahrt
Es ist das Fischzeiterlebnis schlechthin: Des Fischers Kahnfahrt. Dabei fahren die Teilnehmer mit einem Spreewaldfischer durch die fischreichen Fließe des erwachenden Spreewaldes. Während des morgendlichen Kaffees oder Tees und eines kleinen Fischhappens gibt es Wissenswertes zur Geschichte der Spreewaldfischerei und zur heutigen Fischzucht. Preis: 29,50 Euro. Infostelle/Buchung: Grosser Spreewaldhafen Lübbenau, Dammstraße 77a, 03222 Lübbenau, Tel.: Fehler! Hyperlink-Referenz ungültig., www.fischzeit-im-spreewald.de.

_____________________________________________
15. Oktober, 15 Uhr
Havelland | Rathenow | Kulturzentrum Rathenow - Theatersaal

"Das Dschungelbuch" - Familienmusical
Spätestens seit der gelungenen Walt Disney Verfilmung ist dieser Klassiker aus keinem Kinderzimmer mehr wegzudenken. In einer fantastisch-frischen Version erzählt das Theater Lichtermeer die abenteuerliche Geschichte des kleinen Mogli, der als Menschenkind von den Wölfen im indischen Dschungel großgezogen wurde. Als der Tiger Shir Khan zurück in den Dschungel kommt, wird Mogli zur Gefahr für das ganze Wolfsrudel und soll deshalb in das Dorf der Menschen, zurück zu seinesgleichen, gebracht werden. So beginnt eine spannende Reise durch den Dschungel und Mogli begegnet all den liebenswürdigen, gefährlichen, hinterlistigen und skurrilen Bewohnern des Dschungels: Baloo, dem Bären, Baghira dem Panther, Kaa, der Schlange, und natürlich auch Shir Khan, dem Tiger. Preis: 19 Euro, Kinder bis 14 Jahre 15 Euro. Infostelle/Buchung: Kulturzentrum Rathenow – Theatersaal, Märkischer Platz 3, 14712 Rathenow, Tel.: Fehler! Hyperlink-Referenz ungültig., www.kulturzentrum-rathenow.de.

_____________________________________________
15. Oktober, 15 Uhr
Uckermark | Templin | MKC Templin

European Art Cinema Day
Der Tag, der den europäischen Film und das Kino in den Fokus rückt, wurde 2016 in Cannes vom internationalen Arthouse-Kinoverband CICAE ins Leben gerufen und steht unter der Schirmherrschaft der deutschen Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters und der französischen Kulturministerin Audrey Azoulay. Mehr als 1.000 Kinos feiern an diesem Tag mit europäischen Previews, Kinderfilmen und Meilensteinen der Filmgeschichte die Vielfalt europäischen Filmschaffens. Begleitende Filmgespräche, Empfänge und Ausstellungen veranschaulichen das Engagement der Arthouse-Kinos für eine lebendige, filmkulturelle Vielfalt. Der europäische Film und das Kino spiegeln in besonderer Weise die kulturelle, soziale und sprachliche Diversität unseres Kontinents wieder. Der "European Art Cinema Day" will diesen Wert hervorheben und durch innovative Aktionen ein breites, auch jüngeres Publikum von Filmkunst und Kino begeistern. Infostelle/Buchung: MKC Templin e.V., Prenzlauer Allee 6, 17268 Templin, Tel.: 03987 551063, www.multikulturellescentrum.de.

_____________________________________________
15. Oktober, 17 Uhr
Elbe-Elster-Land | Saathain | Gut Saathain

QUEENZ OF PIANO - "Tastenspiele" auf Gut Saathain
Das dritte Programm der QUEENZ OF PIANO ist wieder ein kurzweiliges Konzerterlebnis mit hohem Spaßfaktor. Mit der Mischung aus rasanter Spieltechnik, akrobischen Fähigkeiten und kabarettistischem Talent schaffen Jennifer Rüth und Anne Folger ein einzigartiges Gesamtkunstwerk auf zwei Ebenen: eine brilliante Verbindung aus Musik und Humor sowie einen furiosen Grenzgang zwischen Klassik und Pop an zwei Flügeln. Charmant verpackt, kreativ inszeniert und amüsant dargeboten, meistern sie gekonnt den Spagat zwischen Unterhaltung und anspruchsvoller Musik. Ideal für Klassikliebhaber, moderne Pop-Hörer und auch für diejenigen, die mit Musik bisher nichts am Hut zu haben glaubten. Preis: 15 Euro, ermäßigt 12 Euro. Infostelle/Buchung: Gut Saathain, Am Park 5, 04932 Saathain, Tel.: 03533 819245.

_____________________________________________
16. – 20. Oktober, 9, 11 und 14 Uhr
Lausitzer Seenland | Senftenberg | Museum Schloss und Festung Senftenberg

Hexe Henriette geht auf „Dingsuche“ im Schloss
Die etwas eigenwillige Hexe Henriette wohnt nun seit einigen Wochen im Schloss bei der Köchin Suppengrün. Und wie es für Neubewohner eines Schlosses üblich ist, platzt sie vor Neugier. Sie will herauszufinden, was sich hinter alle den hundert Türen verbirgt. Zufällig findet die Hexe einen großen, alten Plan vom Schloss und einen rostigen Schlüssel. Nun kann sie auf Entdeckungsreise gehen und findet dabei nicht nur neue Räume sondern auch viele Dinge, die die Bewohner der letzten Jahrhunderte gesammelt und benutzt haben. Dabei staunt sie nicht schlecht, was es früher schon gab: ein Bügeleisen mit Kohle, einen Taschenrechner aus Holz, Telefone mit Wählscheiben, ein Reisekoffer, in den man selbst hineinpasst, und vieles mehr. Nur sah das damals alles anders aus und funktionierte trotzdem. Wie und warum, das entdecken die Zuschauer mit Hexe Henriette und Köchin Suppengrün bei der Tour bis unters Schlossdach. Eine Voranmeldung ist erforderlich. Preis: 5 Euro, Kinder 4 Euro. Infostelle/Buchung: Museum Schloss und Festung Senftenberg, Steindamm, 01968 Senftenberg, Tel.: Fehler! Hyperlink-Referenz ungültig., www.museum-osl.de.

____________________________________________
21. Oktober, 16 Uhr
Havelland | Milower Land | Kunsthof Galm

Das Streichertrio des Berolinaensembles auf dem Kunsthof Galm

„Am Ende der Welt“ inmitten von Wäldern und Pferdekoppeln, liegt der Galmer Kunsthof, ein Dreiseitenhof mit einem Fachwerkhaus von 1760. Abseits vom Lärm der Stadt lässt sich ein einzigartiges Ambiente genießen, die Symbiose aus Natur und Kultur neu entdecken. Schon für ihre erste Einspielung als Exklusiv-Künstler von MDG wurden die Musiker des Berolina Ensembles mit dem ECHO Klassik 2014 als „Ensemble des Jahres“ ausgezeichnet, für die zweite erhielten sie den Opus d´or. Häufig ist das Berolina Ensemble mit seinen Einspielungen im Radio zu hören. Sie sind jung, sie sind gut, sie mischen die Klassikszene auf. Sie sind: Die Neuen!“ jubelt die Presse. Preis: VVK 20 € / AK 24 €. Infostelle/Buchung: Havelländische Musikfestspiele gGmbH, Kartenbestellung: 033237 / 8596-3, Onlineshop: www.havellaendische-musikfestspiele.de





500 Jahre Reformation:
_____________________________________________
13. Oktober, 16 Uhr
Dahme-Seenland ǀ Königs Wusterhausen ǀ Kreuzkirche Königs Wusterhausen

Orgelmusik für Kinder
"Immer wieder Ärger mit Luther" ist eine musikalische Geschichte zum 500jährigen Reformationsjubiläum mit Musik von Christiane Michel-Ostertun und Texten von Eva Martin-Schneider. Preis: Eintritt frei. Infostelle/Buchung: Kreuzkirche Königs Wusterhausen, Schlossplatz 5, 15711 Königs Wusterhausen, Tel.: Fehler! Hyperlink-Referenz ungültig., www.kirchenmusik-kw.de.

_____________________________________________
14. Oktober, 10 Uhr
Fläming ǀ Ziesar ǀ Treff: Vor dem Burgmuseum

Von Quellen und Wunderbrunnen - geführte Wanderung
Die Wanderung führt auf 6 Kilometern entlang der Uferkante des ehemaligen Sees vor der Burg. Man kann auf dem Rundweg seltene Pflanzen und versteckte Moorwasser-Quellen entdecken, deren Heilwirkung einst legendär war. Im 17. Jahrhundert erlangten die Quellen in und um Ziesar eine solche Berühmtheit, dass ein regelrechter Massenandrang entstand. Diese „Wunderbrunnen“ zeugen von einer Wundergläubigkeit, die ungeachtet der Reformation noch Jahrhunderte später auch in den evangelischen Territorien weit verbreitet war. Eine Anmeldung ist erforderlich. Preis: 3 Euro. Infostelle/Buchung: Treff: Vor dem Burgmuseum Bischofsresidenz Ziesar, Mühlentor 15A, 14793 Ziesar, Tel.: Fehler! Hyperlink-Referenz ungültig., www.burg-ziesar.de.

_____________________________________________
14. Oktober, 19.30 Uhr
Potsdam ǀ Potsdam ǀ Hans Otto Theater / Neues Theater

Nathan der Weise von Gotthold Ephraim Lessing
Das Haus des jüdischen Kaufmanns Nathan hat gebrannt. Fast wäre seine Tochter Recha in den Flammen umgekommen, doch ein Unbekannter rettete ihr das Leben. Der junge Held ist Christ und will mit Juden eigentlich nichts zu tun haben. Trotzdem hat er sich in das jüdische Mädchen verliebt. Als Tempelherr kämpfte er mit dem Kreuzzugsheer gegen die muslimische Besatzung Jerusalems und geriet in Gefangenschaft des Sultans Saladin, der ihn jedoch unverhofft begnadigte. In Jerusalem leben Ende des 12. Jahrhunderts Juden, Muslime und Christen miteinander in einem zerbrechlichen Waffenstillstand. Misstrauen, Intoleranz und Gewaltausbrüche gehören zum Alltag. Der Sultan braucht zum Regieren dringend Geld, also ruft er den Geschäftsmann Nathan zu sich. Scheinbar nebenbei konfrontiert er ihn mit einer heiklen Frage: Welche Religion die wahre und richtige sei. Nathan antwortet mit einem Gleichnis, so überraschend und schön, dass Saladin ihn um seine Freundschaft bittet... Preis: 14,30-36,30 Euro. Infostelle/Buchung: Hans Otto Theater / Neues Theater, Schiffbauergasse 11, 14467 Potsdam, Tel.: Fehler! Hyperlink-Referenz ungültig., www.hansottotheater.de.

_____________________________________________
15. Oktober, 17 Uhr
Ruppiner Seenland ǀ Neuruppin ǀ Kirche Bechlin

Luthers Deutsche Liedmesse
Die Lieder und Gesänge Luthers in Chor-Sätzen der Reformationszeit wurden arrangiert für das Ruppiner Männerensemble. Sie nehmen die Zuhörer mit auf eine Zeitreise in das 16. Jahrhundert. Preis: Eintritt frei. Spenden willkommen. Infostelle/Buchung: Kirche Bechlin, Dorfstr. 52, 16816 Neuruppin, Tel.: 03391 405192, www.kirche-wittstock-ruppin.de.

_____________________________________________
Bis 01. November
Prignitz | Bad Wilsnack | Wunderblutkirche St. Nikolai
14.07.2017 - 01.11.2017

Ausstellung "Sünde, Tod und Fegefeuer - Bildmedien vor und nach der Reformation"
Die Kirchengemeinde Bad Wilsnack, der Förderverein Wunderblutkirche Bad Wilsnack e.V., die Kirchengemeinde Werben und das Kloster Stift zum Heiligengrabe führen das gemeinsame Ausstellungsprojekt "Sünde, Tod und Fegefeuer - Bildmedien vor und nach der Reformation" an den drei Orten zeitgleich durch. Zwölf hölzerne Legendentafeln, die als verschollen galten und die seit ca. 1460 im Chor der Wunderblutkirche an der sogenannten Porlaube angebracht waren und so den Gläubigen die Legende des Wunderblutes im wahrsten Sinne des Wortes vor Augen hielten, wurden kürzlich auf einer Empore der Kirche wiederentdeckt. Sie werden für den Zweck der Ausstellung restauriert und gesichert. Außerdem wird mithilfe von Planen die Porlaube visualisiert und so dem Besucher ein spektakulärer Eindruck des früheren Innenraumes der Kirche vermittelt. Die Wunderblutkirche hat den Status eines Denkmals nationaler Bedeutung. Infostelle/Buchung: Wunderblutkirche St. Nikolai, An der Nikolaikirche 1, 19336 Bad Wilsnack, Tel.: 038791 2721, www.wunderblutkirche.de .

_____________________________________________
Bis 28. Januar
Uckermark | Schwedt | Stadtmuseum
03.09.2017 - 28.01.2018

Reformation mit Herz
Die Sonderausstellung "Reformation mit Herz" spannt einen Bogen zwischen dem Leben Luthers, seinen reformatorischen Forderungen an das katholische Europa, der Einführung des neuen Glaubens in Schwedt durch die Grafen von Hohenstein und den Schwierigkeiten in der religiösen Auseinandersetzung bis zu den Auswirkungen 100 Jahre später. Den ersten Ausstellungsschwerpunkt bildet die Reformation in Schwedt, ein Ort am Schnittpunkt von Uckermark, Neumark und Pommern. Preis: 2 Euro, ermäßigt 1 Euro. Öffnungszeiten: Mittwoch – Freitag 10-17 Uhr, Sonntag 14-16 Uhr. Infostelle/Buchung: Stadtmuseum Schwedt/Oder, Jüdenstraße 17, 16303 Schwedt/Oder, Tel.: Fehler! Hyperlink-Referenz ungültig., www.schwedt.eu.





Vorschau:
_____________________________________________
25. Oktober, 11 Uhr
Potsdam ǀ Potsdam ǀ Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Entdeckungstour für Familien
Bei einer Tour durch die Potsdamer rbb-Studios erfahren Familien mit Kindern ab 6 Jahren den Unterschied zwischen Radio und Fernsehen. Was brauchen die RadiomoderatorInnen für ihre Arbeit? Und was hat es mit der grünen Wand im Fernsehstudio auf sich? Dies ist eine exklusive Veranstaltung für Nutzer des aktuellen Familienpasses. Preis: kostenfrei. Infostelle/Buchung: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Marlene-Dietrich-Allee 20, 14482 Potsdam, Tel.: Fehler! Hyperlink-Referenz ungültig., www.rbb-online.de.

_____________________________________________
19. Oktober, 18 Uhr
Dahme-Seenland ǀ Königs Wusterhausen ǀ Kavalierhaus Königs Wusterhausen

Musikalisch-literarische Hommage an Friedrich II.
Das Schloss Königs Wusterhausen wurde auf besondere Art und Weise durch Friedrich Wilhelm I., den „Soldatenkönig“, geprägt. Bereits 1698 erhielt der damals zehnjährige Kurprinz das Anwesen von seinen Eltern. Als König nutzte er das Schloss als Regierungssitz, Ausgangspunkt für königliche Jagdvergnügen und als Treffpunkt des legendären Tabakskollegiums. In einer Hommage an seinen Sohn Friedrich den Großen wird ein Abend literarisch und musikalisch gestaltet. Sechs Autoren aus dem Landesverband Brandenburg des Freien Deutschen Autorenverbandes (FDA) lesen neue Texte über das Leben und Wirken Friedrich des II., musikalisch umrahmt mit Kompositionen der Zeit auf historischen Instrumenten – Barockvioline und Traversflöte, die der König so liebte. Preis: Vorverkauf: 16,50 Euro zzgl. VVK-Gebühren, Abendkasse: 20 Euro. Infostelle/Buchung: Kavalierhaus Königs Wusterhausen, Schlossplatz 1, 15711 Königs Wusterhausen, Tel.: Fehler! Hyperlink-Referenz ungültig., www.kulturfestspiele.com.

_____________________________________________
19. Oktober, 19.30 Uhr
Ruppiner Seenland ǀ Oranienburg ǀ Orangerie im Schlosspark

»Uwe Wallisch - Der Frauenversteher« – Kabarett mit Erik Lehmann
In einer Welt, die sich gegen den kleinen Mann verschworen hat – in einer Welt, in der selbst Gartenzwerge gegen Überfremdung demonstrieren – braucht es einen kühlen Kopf: Uwe Wallisch – Hobbybastler, Kleingärtner, Mensch! Dieser kühle Kopf kämpft für uns mit Frau Kleefeld vom Jobcenter, mit Anja von ebay-Kleinanzeigen und mit seiner Tochter Bettina, die Mastschweine mehr liebt, als ihren Vater. »Da fehlt dir der zweite Kopf zum Schütteln!« meint Uwe – und Recht hat er. Doch Uwe ist nicht allein. Da ist auch noch Schorsch, der fassungslose Förster mit dem EU-geförderten Waldspielplatz, Herr von Klatsche, der philosophierende Milliardär und Sonnenanbeter, und Marko, der sich nur noch bewaffnet ins Pflegebett legt. Gemeinsam mit seinem Autor Philipp Schaller gibt der Kabarettist Erik Lehmann (bekannt aus der Herkuleskeule Dresden) mit seinen Figuren Antworten auf Fragen, die erst noch formuliert werden müssen. Preis: Ab 20 Euro. Infostelle/Buchung: Orangerie im Schlosspark, Kanalstraße 26 a, 16515 Oranienburg, Tel.: Fehler! Hyperlink-Referenz ungültig., www.oranienburg-erleben.de.

_____________________________________________
20. Oktober, 20 Uhr
Niederlausitz ǀ Guben ǀ Fabrik e.V.

Rockparty Live: Burning Beats
BURNING BEATS präsentieren eine Show für die Fans der älteren Hits. Denn wer kennt sie nicht: die Songs, die Erinnerungen wecken. Burning Beats performen genau diese Songs aus der Ära der 60er, 70er und der 80er Jahre. Also der Zeit, das die Songs geschrieben wurden, die noch heute gefragt sind. Das ist aber noch nicht alles. Als besonderes Highlight interpretieren Burning Beats zwei bekannte Bands mit ihren größten Hits. Los geht es mit Status Quo, gefolgt von CCR. Preis: Vorverkauf 12 Euro, Abendkasse 15 Euro. Infostelle/Buchung: Fabrik e.V., Mittelstr. 18, 03172 Guben, Tel.: 03561 431523.

_____________________________________________
21. Oktober, 10 Uhr
Seenland Oder-Spree ǀ Seelow ǀ Gedenkstätte Seelower Höhen

Schlachtfeldtour Seelower Höhen 1945
Die Tagestour entlang der Spuren der größten Schlacht auf deutschem Boden am Ende des Zweiten Weltkrieges führt vom Ufer der Oder bis auf den Höhenkamm bei Seelow. E. Holland und T. Voigt vom Zeitreise Seelower Höhen e.V. erzählen detailreich von den schweren Kämpfen im Oderbruch 1945 und vom dramatischen Geschehen auf beiden. Der Zeitzeuge Heinz Mutschinski begleitet die Tour und erzählt von seinem Einsatz in Klessin, wo er als junger Mann kämpfte. Preis: 50 Euro inklusive Mittagessen. Infostelle/Buchung: Gedenkstätte Seelower Höhen, 15306 Seelow, Tel.: 0173 6085472, www.histograf.de.

_____________________________________________
21. Oktober, 14 Uhr
Dahme-Seenland ǀ Heidesee OT Prieros ǀ Biogarten Prieros

Herbstfest im Biogarten
Der Biogarten feiert das Ende der Saison mit einem kleinen Fest und ermöglicht es den Besuchern, bei einer Führung durch den herbstlichen Garten zu schlendern und die späte Blütenpracht zu bestaunen. Bei Kaffee und Kuchen klingt die Gartensaison aus. Eine fachsimpelnde Vorausschau auf die nächste Saison ist natürlich nicht ausgeschlossen. Preis: Eintritt frei. Infostelle/Buchung: Biogarten Prieros, Mühlendamm 14, 15754 Heidesee OT Prieros, Tel.: 03546 201060, www.vhs-dahme-spreewald.de.

_____________________________________________
21. Oktober, 18 Uhr
Elbe-Elster-Land ǀ Wahrenbrück ǀ Heimatmuseum

(Kinder)Museumsnacht
Es spukt im Museum in Wahrenbrück. Kein Wunder: Es ist dunkel wie vor über 100 Jahren, als es in Wahrenbrück noch kein elektrisches Licht gab. In den Räumen gibt es zwar Kerzenlicht, aber in einigen Ecken sitzen trotzdem „Gespenster und Fledermäuse“. In einem Kostüm oder mit einer selbst mitgebrachten Taschenlampe in der Hand können die Besucher auf gespenstische Entdeckungstour im Museum, auf dem Museumshof und dem Kirchturm gehen und sich danach am Lagerfeuer stärken. Im geschmückten Tordurchgang wird gemalt und gebastelt. Junge Laienkünstler führen ein Puppentheater auf. Preis: 2 Euro, Kinder 1 Euro. Infostelle/Buchung: Heimatmuseum, Graunplatz 6, 04924 Wahrenbrück, Tel.: 035341 94656, www.uebigau-wahrenbrueck.de.

_____________________________________________
22. Oktober, 09.30 Uhr
Barnimer Land ǀ Marienwerder ǀ Kirche

Herbstlandschaft am Finowkanal
Die Tour führt durch eine herbstlich bunt gefärbte Landschaft mit alten Linden, stattlichen Buchen und einem geheimnisvollen Erlenbruchwald. Von Marienwerder geht es zur 1878 neu errichteten, noch heute funktionstüchtigen Leesenbrücker Schleuse, dann am Finowkanal entlang zur Schleuse Grafenbrück. Dabei gibt es ein wiedervernässtes Moor und eine Fischtreppe zu entdecken. Mit ein wenig Glück kann der Eisvogel beobachtet, und das Rufen vom „Vogel des Glückes“, dem Kranich, gehört werden. Über historischem Kopfsteinpflaster fahren die Ausflügler dann zurück zum Ausgangspunkt der Wanderung. Preis: Um eine Spende wird gebeten. Infostelle/Buchung: Kirche, Zerpenschleuser Straße, 16348 Marienwerder, Tel.: Fehler! Hyperlink-Referenz ungültig., www.naturschutzfonds.de.

_____________________________________________
22. Oktober, 14 Uhr
Prignitz ǀ Perleberg ǀ Treffpunkt: Hotel Kleine Residenz am Tierpark Perleberg

Historische Waldwanderung in Perleberg
Viele Früchte wie Bucheckern, Eicheln, Traubenkirschen, Holunder, Hagebutten und Esskastanien sind jetzt reif und können nach der richtigen Rezeptur schmackhaft verarbeitet werden. Unter der Leitung von Kräuterexpertin Brigitte Hemmerling führt der Weg von der Kleinen Residenz (Tierpark) durch den Perleberger Stadtforst zu historischen Erlebnispunkten. Entlang des Totenfeldes, der Ulanenreitbahn, des Kanonenberges, des Rosebachtals, des Förstersteins, des Märchenwaldes und des Herrensteigs geht es wieder zurück zur Kleien Residenz. Frau Hemmerling vermittelt dabei das Wissen um die Heilkraft der Waldbäume und Wildfrüchte. Die Besucher besuchen die letzten Heilpflanzen und erfahren Spannendes zur Mythologie der Bäume sowie Historisches über Perleberg und Umgebung. Preis: 5 Euro, Kinder bis 10 Jahre frei. Infostelle/Buchung: Treffpunkt: Hotel Kleine Residenz am Tierpark, Wilsnacker Chaussee, 19348 Perleberg, Tel.: Fehler! Hyperlink-Referenz ungültig., www.elbe-brandenburg-biosphaerenreservat.de.

_____________________________________________
22. Oktober, 16 Uhr
Fläming ǀ Zossen ǀ E-Werk Zossen

Pittiplatsch wird 55
Ein Jubiläumsprogramm mit den Original Fernsehfiguren. So ein Tag im Märchenland kann wirklich aufregend sein - das weiß Pittiplatsch der Liebe ganz genau. Platsch quatsch. In seiner neuen Show hat er zwar versprochen, ganz besonders brav zu sein. Doch mit einem Mal steckt er in einer Zwickmühle. Infostelle/Buchung: E-Werk Zossen, Am Nottehafen 4, 15806 Zossen, Tel.: Fehler! Hyperlink-Referenz ungültig., www.e-werk-zossen.de.

_____________________________________________
22. Oktober, 17 Uhr
Lausitzer Seenland ǀ Senftenberg ǀ Museum Schloss und Festung Senftenberg

Klavierabend mit Werken von Wolfgang Amadeus Mozart
Pianist Martin Baldenius entführt seine Zuhörer in die Welt von Wolfgang Amadeus Mozart. Die Klavierstücke zeigen die stilistische Vielseitigkeit Mozarts: einerseits düster und mystisch, andererseits ausgesprochen heiter und auch schalkhaft. Mozart war eine Persönlichkeit voller Widersprüche. Darauf, wie sich dies in seinem Werk widerspiegelt, wird Pianist Martin Baldenius in seiner Einführung zum Programm eingehen. Preis: Vorverkauf 10 Euro, Abendkasse 12 Euro. Infostelle/Buchung: Museum Schloss und Festung Senftenberg, Schloßstraße, 01968 Senftenberg, Tel.: Fehler! Hyperlink-Referenz ungültig., www.museums-entdecker.de.

_____________________________________________
23. Oktober, 10 Uhr
Uckermark ǀ Angermünde ǀ NABU - Naturerlebniszentrum Blumberger Mühle

Herbstferienprogramm für Kinder
In der Herbst-Werkstatt lernen Ferienkinder Naturmaterialien wie Holz und Papier mit ihren vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten näher kennen. Zum Sammeln von Schätzen geht es raus in die Naturerlebnislandschaft - dort gibt es zu dieser Jahreszeit einiges zu entdecken... Eine Anmeldung ist notwendig. Preis: kostenfrei. Infostelle/Buchung: NABU - Naturerlebniszentrum Blumberger Mühle, Blumberger Mühle 2, 16278 Angermünde, Tel.: 03331 26040, www.blumberger-muehle.de.

_____________________________________________
23. Oktober, 20 Uhr
Niederlausitz ǀ Cottbus ǀ Stadthalle

SCHILLER - Klangwelten Live 2017
Deutschlands Elektronik–Künstler Nummer eins spielt seine traumhaften Instrumentalklänge in einigen der schönsten Hallen des Landes, so auch in der Stadthalle Cottbus. Berauschende Sounds, spektakuläre Sequenzen und magische Melodien vermischen sich in preisgekröntem Surround–Sound. Preis: 49,65 Euro – 66,90 Euro. Infostelle/Buchung: Stadthalle Cottbus, Berliner Platz 6, 03046 Cottbus, Tel.: 0355 7542444, www.cmt-cottbus.de.

_____________________________________________
24. Oktober, 15 Uhr
Havelland ǀ Paretz ǀ Schloss Paretz

Raus aufs Land
Wie verbrachten König Friedrich Wilhelm III. und Königin Luise ihren Urlaub auf dem Land? Hatte man als König überhaupt Urlaub? Was hat es mit Siegel, Feder und Streusand auf sich? All diese Fragen werden bei einem Rundgang durch das Schloss informativ und altersgerecht beantwortet. Wer im Anschluss mit der ganzen Familie auch den Ort Paretz erkunden möchte, erhält vom Schlossführer am Ende des Rundganges einige Hinweise. Preis: 8 Euro, ermäßigt 6 Euro, Familien15 Euro. Infostelle/Buchung: Schloss Paretz, Parkring 1, 14669 Paretz, Tel.: Fehler! Hyperlink-Referenz ungültig., www.spsg.de.





_____________________________________________
Ganzjährig
Dahme Seenland ǀ Mittenwalde ǀ Draisinenbahn

Draisine fahren
Wer das idyllische Dahme-Seengebiet aus einer besonderen Perspektive kennenlernen möchte, kommt an der Draisinenbahn Mittenwalde nicht vorbei. Mit Fahrrad- und Handhebeldraisinen kann das Streckennetz in drei Richtungen auf bis zu 25 Kilometern befahren werden. Es geht durch Wälder, vorbei an Seen und alten Bahnhöfen. Ein sehr beliebtes Ziel ist der Motzener See mit der Gaststätte Seeperle. Preis: Ab 12,80 Euro, Kinder bis 14 Jahre 6,40 Euro pro für 3 Stunden Draisinenfahrt. Vorteilspreis mit dem Familienpass Brandenburg: Bei Vollzahlung eines Erwachsenen ein Kind kostenfrei. Infostelle/Buchung: Draisinenbahn, Am Ostbahnhof 1, 15749 Mittenwalde, Tel.: 033633 69080, www.draisinenbahn.de.

_____________________________________________
26. Oktober, 19.30 Uhr
Ruppiner Seenland ǀ Oranienburg ǀ Orangerie im Schlosspark

Rabbi Rothschild erzählt aus seinem Leben und singt leider – pardon, Lieder
Der Berliner Rabbiner Walter Rothschild – Weltbürger, Autor, Eisenbahn-Spezialist und Kabarettist – erzählt aus seinem Leben und singt Lieder. Er ist nicht nur ein außerordentlicher jüdischer Gelehrter, sondern ebenso begnadeter Geschichtenerzähler mit britisch-jüdischem Witz, Charme und Biss. Begleitet wird er vom Komponisten und Pianisten Max Doehlemann am (und unter dem) Klavier. Zusammen bringen sie ein witziges, nachdenkliches und in jedem Fall kurzweiliges Programm auf die Bühne. Preis: 16 Euro. Infostelle/Buchung: Orangerie im Schlosspark, Kanalstraße 26 a, 16515 Oranienburg, Tel.: Fehler! Hyperlink-Referenz ungültig., www.oranienburg-erleben.de.

_____________________________________________
27. Oktober, 10 Uhr
Fläming ǀ Trebbin OT Blankensee ǀ NaturParkZentrum am Wildgehege Glauer Tal

Ferienworkshop - Mit Nunie durch den Naturpark
"Nunie" ist ein Kranich und das Maskottchen des Naturparks Nuthe-Nieplitz. Ferienkinder begeben mit ihm auf eine besondere Reise und verfolgen spielerisch die Wege des Kranichs durch Europa - vom Sammelplatz, über die Schlafplätze, bis hin zu den Winterquartieren. Infostelle/Buchung: NaturParkZentrum am Wildgehege Glauer Tal, Glauer Tal 1, 14959 Trebbin OT Blankensee, Tel.: 033731 700460, www.naturpark-nuthe-nieplitz.de.

_____________________________________________
27. Oktober, 10 Uhr
Potsdam ǀ Potsdam ǀ Hans Otto Theater / Reithalle

Wenn Pinguine fliegen (9+) von Sarah Trilsch
Antonia ist nicht interessiert an den Versuchen ihrer älteren Schwester, erwachsen zu werden. Schminken, Haaremachen, Über-Jungs-Schwatzen – das alles findet sie nur mittelmäßig aufregend. Bis gegenüber ein Junge einzieht. Karl hält Antonia wegen ihrer kurzen Haare und der unverblümten Art für einen Jungen und sie unterstützt dessen Illusion. Allerdings fehlen ihr wichtige Jungenseiten: Sie kann kaum Fußball spielen und nicht im Stehen p…n. Aber selbst, wenn sie das Jungesein forciert, ist ihr Erfolg oft mau, denn Schwertkämpfen und Brutalsein findet Karl, obwohl ein Junge, gar nicht so toll. Schnell wird »Tonis« Lügengebäude immer wackliger. Als Karl sie von Freund zu Freund zuhause besuchen will, wird Toni hektisch: Rasch räumt sie ihr Kinderzimmer um – alle Puppen zur Schwester und die Mädchenbettwäsche runter. Und doch passiert es: Weil Karl ihren Kleiderschrank nicht öffnen darf, lässt er eine Eiszeit heraufziehen... Infostelle/Buchung: Hans Otto Theater / Reithalle, Schiffbauergasse 11, 14467 Potsdam, Tel.: Fehler! Hyperlink-Referenz ungültig., www.hansottotheater.de.

_____________________________________________
27. Oktober, 18 Uhr
Spreewald ǀ Lübbenau ǀ Bibliothek Lübbenau

„Die Zunge des Zorro“ – Der Rächer mit dem Sprecher
Diese Legende hat uns allen ihr Zeichen eingeritzt: Zorro. Er ist der direkte Vorläufer des Fledermausmannes Batman. Als maskierter Rächer verbreitet er Angst und Schrecken bei Verbrechern und Unterdrückern. Ohne Maske verbreitet er Ödnis als vermeintlich verweichlichter Edelmann. Wer dieses Meisterwerk gesehen hat, versteht plötzlich den Kult um den maskierten Rächer im Speziellen und alle ihm nacheifernden Superhelden im Allgemeinen. Die schönste Blüte dieser Saat geht aber erst heute auf, wenn ein mysteriöser, maskierter Stummfilm-Sprecher dieses Original genial und live synchronisiert. Preis: 10 Euro. Infostelle/Buchung: Bibliothek Lübbenau, Otto-Grotewohl-Str. 4b, 03222 Lübbenau, Tel.: 03542 8721450.

_____________________________________________
27. – 29. Oktober
Seenland Oder-Spree ǀ Neuzelle ǀ Naturschutzzentrum Schlaubemühle

Familienwochenende – Herbst "Schaurig ist’s am Moor"
Die Zeichen des Herbstes sind unverkennbar – überall fallen bunte Blätter von den Bäumen, geheimnisvoller Nebel und viele Spinnennetze überziehen das Land. Und wie ist es am Moor?
Das erfahren die Teilnehmer bei einem Ausflug für die ganze Familie. Sie entdecken zusammen mit Vera Oostinga das herbstliche Schlaubetal rund um die Schlaubemühle. Mit Geschichten von Lilly im Land der Moore, verheißungsvollen Exkursionen bei Tag und Nacht, Lagerfeuern, Moor-Experimenten, Spielen sowie Tipps und Tricks für den Alltag verbringen die Ausflügler ein paar gemeinsame Stunden rund um den Alleskönner Moor. Eine Anmeldung ist erforderlich. Preis: 46 Euro, ermäßigt 36 Euro. Infostelle/Buchung: Naturschutzzentrum Schlaubemühle, 15898 Neuzelle, Tel.: 0331-23700142, www.bund-brandenburg.de.

_____________________________________________
28. Oktober, 18 Uhr
Barnimer Land ǀ Wandlitz ǀ BARNIM PANORAMA Naturparkzentrum - Agrarmuseum Wandlitz

Wandlitzer Herbstleuchten 2017
Wenn am Abend des 28. Oktober die letzten Strahlen der Herbstsonne auf den Wandlitzer See fallen und die Farbenpracht der Wälder im Dunkel der Dämmerung versinkt, dann ist die Zeit gekommen für ein traumhaftes Fest an einem einzigartigen Ort: Rund um das BARNIM PANORAMA und die Dorfkirche erwarten Lichtkünstler, Musikanten, Geschichtenerzähler und wunderliche Wasserwesen ihre Gäste zu einer romantischen, flirrenden Nacht. Zu den spektakulärsten Glanzpunkten gehören die 3D-Video-Mapping-Show am BARNIM PANORAMA oder auch der verwunschene Unterwasserwald mit seinen tanzenden Laserwellen. Es gibt stimmungsvolle Lichtinstallationen auf dem gesamten Festareal, Schattenkünstler auf der Kulturbühne „Goldener Löwe“, Live-Acts auf der Festbühne, Konzerte in der Dorfkirche sowie eine abwechslungsreiche gastronomische Meile. Preis: Vorverkauf 8 Euro, Abendkasse 10 Euro, Kinder bis 12 Jahre frei. Infostelle/Buchung: BARNIM PANORAMA Naturparkzentrum - Agrarmuseum Wandlitz, Breitscheidstr. 8-9, 16348 Wandlitz, Tel.: Fehler! Hyperlink-Referenz ungültig., www.wandlitz.de.

_____________________________________________
28. Oktober, 20 Uhr
Havelland ǀ Brandenburg an der Havel ǀ Fontane-Klub / Gelber Salon

Maria Vollmer: Push-up, Pillen & Prosecco
Was fängt eine Frau mit dem Leben an, wenn sie nicht mehr als Teenager durchgeht, bis zur Rente aber noch eine Weile durchhalten muss? Selbst im fünften Lebensjahrzehnt hat sie atemberaubend auszusehen – Barbie schafft’s ja auch! – während der Mann an ihrer Seite runzlig wird wie ein chinesischer Faltenhund und nachts schon mal von Pflegekräften aus Thailand träumt. Gleichzeitig pubertieren die eigenen Söhne und schleppen Eroberungen nach Hause, die sehr an die kleine Schwester von Daniela Katzenberger erinnern… Um im Strudel der Hormone nicht unterzugehen, absolviert Maria Vollmer in ihrem neuen Programm einen Marathon an Selbstfindungskursen. Sie lässt sich entschlacken und wiedergebären. Sie atmet sich ins Nirvana und kommt mit einer ausgesprochen beruhigenden Erkenntnis von dort zurück: Hinter’m Eisprung geht‘s weiter. Eine rasante Comedy-Show einer umwerfenden Komödiantin. Preis: 15 Euro, ermäßigt 12 Euro. Infostelle/Buchung: Fontane-Klub / Gelber Salon, Ritterstraße 69, 14770 Brandenburg an der Havel, Tel.: Fehler! Hyperlink-Referenz ungültig., www.event-theater.de.

_____________________________________________
28. – 31. Oktober
Prignitz ǀ Groß Pankow OT Lindenberg ǀ Kleinbahnmuseum Lindenberg e.V.

Herbstdampffahrtage bei der Pollo-Museumseisenbahn in der Prignitz
Sie dampft und schnaubt auf der 9 Kilometer langen Strecke von Lindenberg nach Mesendorf: „Pollo“, die einzige Schmalspurbahn Brandenburgs. Von 1897 bis 1971 beförderte sie vor allem Güter quer durch die Prignitz. Bahnknotenpunkt war Lindenberg, das heute ein Kleinbahnmuseum beherbergt. Vom 28. bis zum 31. Oktober kann die urtümliche Natur in der Prignitz wieder im gemütlichen Tempo von der Museumsbahn aus bewundert werden. Denn dann ist wieder Zeit für die Herbstdampffahrttage. Mystisch und romantisch geht es am 28. Oktober zu, wenn die Dampflok in der Abenddämmerung Fahrt aufnimmt, um die Fahrgäste zu einer Fackelwanderung durch die Prignitzer Landschaft zu entführen. Infostelle/Buchung: Prignitzer Kleinbahnmuseum Lindenberg e.V., Lindenberg 7, 16928 Groß Pankow OT Lindenberg, Tel.: Fehler! Hyperlink-Referenz ungültig., www.pollo.de.

_____________________________________________
29. Oktober, 11 Uhr
Uckermark ǀ Angermünde ǀ NABU-Naturerlebniszentrum Blumberger Mühle

Exkursionen in das Naturschutzgebiet Blumberger Fischteiche
Schon vor Jahrhunderten legten Mönche Fischteiche an. Heute gelten sie als Kulturgut. Auf einer Wanderung erkunden die Ausflügler das Naturschutzgebiet Blumberger Fischteiche. Hier leben faszinierend viele Tiere und Pflanzen und die angesiedelte Fischereiwirtschaft ist Teil eines Modells zur nachhaltigen Bewirtschaftung. Infostelle/Buchung: NABU-Naturerlebniszentrum Blumberger Mühle, Blumberger Mühle 2, 16278 Angermünde, Tel.: 03331 26040, www.blumberger-muehle.de.

_____________________________________________
29. Oktober, 19 Uhr
Niederlausitz ǀ Cottbus ǀ Staatstheater

The World Famous Glenn Miller Orchestra directed by Wil Salden
"It‘s Glenn Miller Time" – das steht für eine grandiose Show im Sweet- und Swing-Sound der 30er und 40er Jahre. In der großen Big Band Besetzung (4 Trompeten, 4 Posaunen, 5 Saxophone, 1 Klarinette, Bass, Schlagzeug und Piano) präsentiert das Glenn Miller Orchestra unter Leitung von Wil Salden eine beeindruckende Performance, die die Menschen aller Altersstufen rund um den Globus begeistert. Alle Musiker vom Glenn Miller Orchestra sind hervorragende Solisten und das beweisen sie immer wieder. Besondere Highlights sind die Auftritte der Moonlight Serenaders und der Close Harmony Group. Infostelle/Buchung: Staatstheater Cottbus, Schillerplatz 1, 03046 Cottbus, www.glenn-miller.de.

_____________________________________________
31. Oktober, 17 Uhr
Elbe-Elster-Land ǀ Finsterwalde ǀ Niederlausitzer Museumseisenbahn

Halloweenfahrt
Es spukt im Elbe-Elster-Land. Am 31. Oktober fährt der Grusel- und Gespensterzug von Finsterwalde nach Kleinbahren. Dort können Hexen, Vampire und Minimonster Leckeres vom Grill und schaurige Gruselgetränke genießen sowie Marshmallows am Spieß über dem Lagerfeuer rösten. Bei schönem Wetter gibt es auch einen Lampionumzug. Darum: Laternen nicht vergessen! Preis: 13,50 Euro. Infostelle/Buchung: Niederlausitzer Museumseisenbahn e.V., Holsteiner Str. 55, 03238 Finsterwalde, Tel.: 03531 5075566, www.finsterwalde-touristinfo.de.






Fortlaufend:
_____________________________________________
Ab 14. Oktober
Lausitzer Seenland ǀ Senftenberg ǀ Museum Schloss und Festung Senftenberg
14.10.2017 - 19.11.2017

Terror in der Provinz Brandenburg. Frühe Konzentrationslager 1933/34
Am 30. Januar 1933 wurde Hitler zum Reichskanzler ernannt. Die Nationalsozialisten feierten ihren Sieg in großen Kundgebungen. Vor den Augen der Öffentlichkeit verschleppten örtliche SA-Standarten, die SS und die Polizei in allen Regionen Brandenburgs politische Gegner der neuen Regierung und sperrten sie in provisorischen Haftstätten ein. Viele dieser oft kurzzeitigen Folterstätten in leerstehenden Fabrikgebäuden, Garagen, alte Schulen oder Kellern sind heute vergessen. Die Wanderausstellung der Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten arbeitet die Geschichte dieser frühen Konzentrationslager in der damaligen Provinz Brandenburg auf. Öffnungszeiten: Sommer (bis 31.10.2017): Dienstag – Sonntag 10.30 - 17.30 Uhr. Herbst/Winter (ab 01.11.2017): Dienstag – Sonntag 13 - 16 Uhr. Infostelle/Buchung: Museum Schloss und Festung Senftenberg, Schloßstraße, 01968 Senftenberg, Tel.: 03573 2628, www.museum-osl.de.

_____________________________________________
Bis 26. November
Seenland Oder-Spree | Frankfurt | Brandenburgisches Landesmuseum für moderne Kunst 08.10.2017 – 26.11.2017

DIRK HEERKLOTZ: Skulptur - Zeichnung - Malerei
Seit 1996 führt Dirk Heerklotz ein visuelles Tagebuch, das aus Fotos und Videoaufnahmen besteht. Es konzentriert sich auf eine akribische Welt- und Naturbeobachtung, registriert deren Strukturähnlichkeiten und Kompositionsmuster. Die Aufnahmen sind der Formenfundus für Bilder und Skulpturen. In seinen Malereien und Zeichnungen erscheinen fragmentarische Bildräume als auch Versatzstücke eigener Skulpturen und Fotografien. Hinzu kommen Menschen-, Tier- und Pflanzendarstellungen mit einem mythologischen oder zeichenhaften Sinn. Ähnliche Strukturen finden sich in den Skulpturen, die zudem Polares wie Ordnung-Unordnung und Geometrie-Organik in eine räumliche Balance des Harmonischen transformieren. Heerklotz studierte von 1995-2002 an der Dresdner Kunsthochschule bei Prof. Eberhard Bosslet und wurde dessen Meisterschüler. Preis: 40 Euro, ermäßigt 3 Euro, Kinder und Schüler bis 18 Jahre freier Eintritt. Öffnungszeiten: Dienstag – Sonntag 11-17 Uhr. Infostelle/Buchung: Brandenburgisches Landesmuseum für moderne Kunst, Carl-Philipp-Emanuel-Bach-Straße 11, 15230 Frankfurt, Tel.: 0335 401560, www.museum-junge-kunst.de.

_____________________________________________
Bis 03. Dezember
Seenland Oder-Spree ǀ Neuhardenberg ǀ Schloss Neuhardenberg, Ausstellungshalle
22.10.2017 - 03.12.2017

Kunst als Spiegel der Gesellschaft
Fast 1.400 Arbeiten von rund 500 Künstlern befinden sich in der Kunstsammlung der DekaBank – von Malerei, Fotografie, Skulptur und installativer Kunst bis hin zum Video. Vertreten in der Sammlung sind Kunstschaffende wie Isa Genzken, Liam Gillick, Thomas Bayrle, Taryn Simon, Jeroen de Rijke und Willem de Rooij, Wade Guyton, Nevin Aladag, Tobias Zielony, Lena Henke sowie Claus Richter. Im Schloss werden diese nun ausgestellt. Preis: 5 Euro, ermäßigt 3 Euro. Öffnungszeiten: Dienstag – Sonntag sowie an Feiertagen 10-18 Uhr, ab 30.10: samstags, sonntags und feiertags 11-16 Uhr. Infostelle/Buchung: Schloss Neuhardenberg, Ausstellungshalle, Schinkelplatz, 15320 Neuhardenberg, Tel.: Fehler! Hyperlink-Referenz ungültig., www.schlossneuhardenberg.de.

_____________________________________________
Bis 21. Januar
Potsdam ǀ Potsdam ǀ Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte
08.09.2017 – 21.01.2018

Reformation und Freiheit. Luther und die Folgen für Preußen und Brandenburg
Was hat Freiheit mit Reformation zu tun? Luthers Schrift „Von der Freiheit eines Christenmenschen“ elektrisierte seine Zeitgenossen und wurde zum meistgedruckten Werk des 16. Jahrhunderts. „Christenmenschen“ sollten fortan allein der Autorität der Bibel unterworfen und – wenn das Evangelium in Gefahr war – zum Widerstand gegen die Obrigkeit berechtigt sein. Doch Luther unterstützte keine Rebellen, und so wurde seine Ermutigung aufständischen Bauern und Hans Kohlhase, dem Fehdeführer, zum Verhängnis. Die Ausstellung erzählt von Menschen aus dem Herzogtum Preußen, dem ersten evangelischen Staat in Europa und dem Kurfürstentum Brandenburg, vom Bauernaufstand im preußischen Samland und vom Einfluss der Reformation auf die litauische, russische, sorbische und polnische Sprache. Exklusiv präsentiert sie Teile der kostbaren Silberbibliothek Herzog Albrechts von Preußen und die einzige überlieferte Zeichnung Lucas Cranachs d. Ä. von Martin Luther aus schottischem Privatbesitz. Preis: 7 Euro, ermäßigt 5 Euro, freitags 5 Euro. Öffnungszeiten: Dienstag – Donnerstag 10-17 Uhr, Freitag – Sonntag und feiertags 10-18 Uhr, Montag geschlossen. Infostelle/Buchung: Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte (HBPG), Kutschstall, Am Neuen Markt 9, 14467 Potsdam, Tel.: Fehler! Hyperlink-Referenz ungültig., www.hbpg.de.

_____________________________________________
Bis 08. April
Potsdam | Potsdam | museum FLUXUS+
14.10.2017 - 08.04.2018

Wolf Vostell - Skizzen und Skulpturen
Wolf Vostell (1932 - 98) war einer der vielseitigsten deutschen Künstler der 1960er Jahre. Bis zu seinem Tod war er als Maler, Fluxus- und Happening-Künstler, Grafiker, Komponist, Videopionier und Bildhauer tätig. Jedes Thema und jeder Werkzyklus wurde immer mittels vieler Ausdrucksarten bearbeitet. So schuf Wolf Vostell Bronzeskulpturen, die in mehrfachen Auflagen als Entwurfsmodell dienten, ein Hauptwerk wiedergaben oder eigenständig Ausdruck einer künstlerischen Idee waren. Ab dem 14. Oktober 2017 wird das museum FLUXUS+ für ein halbes Jahr elf Bronzen, die mehrheitlich bisher nicht der Öffentlichkeit gezeigt wurden, in die bestehende Dauerausstellung integrieren. Skizzen, Fotos und Erläuterungen ergänzen diese Exponate. Preis: 7,50 Euro, ermäßigt 6 Euro, Schüler und Studenten 3 Euro, Kinder bis 13 Jahre freier Eintritt. Öffnungszeiten: Mittwoch – Sonntag 13-18 Uhr. Infostelle/Buchung: museum FLUXUS+, Schiffbauergasse 4f, 14467 Potsdam, Tel.: 0331 6010890, www.fluxus-plus.de.


Angaben ohne Gewähr. Informationen und Texte basieren auf Angaben der Veranstalter in der Veranstaltungsdatenbank www.reiseland

Eingetragen am 11.10.2017 um 18:04 Uhr.
[Anzeige]
Gärtnerei Hofer
Anzeige



Für Sie vor Ort -
Sparkasse Oder-Spree

www.FfoWebservice.de

FfoWebservice 2006©