ODER-NEIßE-JOURNAL
Internetzeitung für Eisenhüttenstadt & Umgebung

www.oder-neisse-info.de
Nachrichten
Politik Wirtschaft Kultur Vermischtes Polizeiberichte Sport Tourismus Ratgeber
Suche
Aktuelles

Politik23.09.2019
Gauland: Bundesregie ...
Kultur23.09.2019
Straßenmusik in der ...
Vermischtes20.09.2019
Nur noch bis zum 27. ...
Politik20.09.2019
Kooperative Zusammen ...
Kultur20.09.2019
Alle in die Kunst! A ...
Kultur20.09.2019
Ein literarischer Sp ...
Kultur20.09.2019
Aufführung der Theat ...
Tourismus20.09.2019
Veranstaltungstipps ...
Vermischtes16.09.2019
Feriendiplom 2019: F ...
Vermischtes16.09.2019
Nachrichten und Term ...
Service

Branchenbuch
Termin-Kalender
Bilder der Region
Regionale Links
Redaktion

Mediendaten
Kontakt
AGB
Datenschutzerklärung
Impressum

Kontakt unter:
0163 / 4800356
joehanisch@gmx.de

Tourismus:
Veranstaltungstipps für Brandenburg / KW 17


Potsdam (TMB/pm). Die Ostertage stehen vor der Tür. Klar, dass sich auch unsere Veranstaltungstipps um das lange Wochenende drehen.
An den Osterfeiertagen (19. bis 22. April 2019 von 10 bis 16 Uhr) stampft der „Pollo" wieder durch die Prignitz. Die historischen Züge verkehren stündlich ab Lindenberg. Nach einer 20-minütigen Fahrt wird der idyllisch im Wald gelegene Bahnhof Brünkendorf erreicht. Zurück in Lindenberg gibt es noch das Kleinbahnmuseum zu entdecken!
Mit der Heidekrautbahn geht es am Ostersamstag zum größten Osterfeuer Ostbrandenburgs nach Basdorf. Wer es etwas ruhiger möchte, wandert am Ostermontag (10 Uhr, Dorfplatz Trebbin) mit den Eselnomaden von Trebbin über die Glauer Berge zum NaturParkZentrum, wo ein Ostermarkt stattfindet.
Bereits zum 22. Mal lädt der Schwimm- und Tauchsportverein Biber Erkner e.V. am Ostersamstag (20. April 2019, ab 9 Uhr) alle mutigen Wasserratten ein, sich mit außergewöhnlichen Kostümen und sonderbaren Schwimmhilfen in der Spree nach Erkner treiben zu lassen. Begleitet von Musik und vielen Zuschauern am Ufer wird dies alljährlich zu einem der lustigsten Events in der gesamten Region.
Auf Fontanes Spuren geht es dieses Mal in das Museum Neuruppin. Zu Ostern (21. April 2019, ab 11 Uhr) lädt das Museum ein, Fontane-Geheimnisse zu lüften. Es gibt einiges zu entdecken: Fontane-Erbstücke, merkwürdige Zeichnungen und einmalige Wörter. Und natürlich wird es jede Menge Gelegenheiten geben, selbst kreativ zu werden.
Aus dem Familienpass Brandenburg empfehlen wir in dieser Woche einen Besuch auf der Triple-D-Ranch im Hohen Fläming. Hier gibt es Reitunterricht und Kurse im Westernreiten. Wer länger bleiben möchte, kann auch hier seinen Reiturlaub verbringen. Mit dem Familienpass Brandenburg gibt es einen Rabatt auf eine Reitstunde.
Noch mehr Ausflugstipps gibt es auf: www.reiseland-brandenburg.de


Der Tipp aus dem Familienpass Brandenburg:
_____________________________________________
April – Oktober
Fläming ǀ Reetzerhütten ǀ Westernreithof und Pensionsstall

Triple-D-Ranch
Die Triple-D-Ranch liegt im wunderschönen Hohen Fläming und bietet qualifizierten (Western-)Reitunterricht, Kurse und Reiturlaub mit Schul- und Privatpferden an. Auch Pensionspferde fühlen sich in der gemischten Herde auf über 20 Hektar Weideland sichtlich wohl. Die eigene Zucht sowie der Verkauf von American Quarter Horses runden das Angebot ab. Preis: 28 Euro, Kinder bis 16 Jahre 20 Euro für eine Reit- oder Bodenarbeitstunde. Vorteilspreis mit dem Familienpass Brandenburg: 25% Rabatt auf eine Reit- oder Bodenarbeitstunde. Infostelle/Buchung: Westernreithof und Pensionsstall, Reetzerhütten 94, 14827 Reetzerhütten, Tel.: 033849 90489, www.triple-d-ranch.de.

Der neue Familienpass Brandenburg 2018/2019 bietet 522 rabattierte Angebote aus den Bereichen Freizeit, Bildung, Sport und Spaß. Der aktuelle Pass ist vom 01.07.2018 bis 30.06.2019 und für die ganze Familie (mind. ein Erwachsener und ein Kind bis zum vollendeten 18. Lebensjahr) gültig. Der Familienpass ist in ganz Brandenburg erhältlich in jedem Kiosk/Zeitschriftenladen, bei Getränke Hoffmann sowie im Internet unter www.familienpass-brandenburg.de.

Der Tipp auf Fontanes Spuren:
_____________________________________________
21. April, 11 Uhr
Ruppiner Seenland ǀ Neuruppin ǀ Museum 

Neugier und Spielerei – Fontane suchen und finden
Zu Ostern lädt das Museum Neuruppin alle Neugierigen ein, sich in der Ausstellung auf Spurensuche zu begeben und Fontane-Geheimnisse aufzuspüren. Es gibt einiges zu entdecken: Fontane-Erbstücke, merkwürdige Zeichnungen und einmalige Wörter. Und natürlich wird es jede Menge Gelegenheiten geben, selbst kreativ zu werden. Die Gäste erwarten Spiele, Stempelspaß und Familienführungen. Und vielleicht kommt auch der Osterhase vorbeigehoppelt… Preis: Eintritt frei. Infostelle/Buchung: Museum Neuruppin, August-Bebel-Straße 14/15, 16816 Neuruppin, Tel.: 03391 3555100, www.museum-neuruppin.de.



Kurz & Knapp: Veranstaltungstipps:
_____________________________________________
18. – 22. April
Potsdam ǀ Potsdam ǀ Extavium

Experimentierkurs: Die Physik des Ostereis
Der Extavium-Klassiker zur Osterzeit sind Ei-Experimente für die ganze Familie. Pünktlich zur Osterzeit geht es im Extavium wieder einmal (Oster-)eierlich zu:
Im spannenden Experimentierkurs zeigen die Experten, warum das Ei eigentlich oval ist und wie nützlich seine gewölbte Form sein kann. Dabei kommt es garantiert zu der einen oder anderen Überraschung. Preis: 5 Euro zzgl. Eintritt. Infostelle/Buchung: Extavium, Am Kanal 57, 14467 Potsdam, Tel.: 0331 60127959, www.extavium.de.

_____________________________________________
19. April, 10-12 und 14-16 Uhr
Lausitzer Seenland ǀ Hoyerswerda ǀ Zoo Hoyerswerda

Osterführungen im Zoo Hoyerswerda
Zusammen mit Otterhase Baba geht es auf einen Osterspaziergang im Zoo. Im österlich dekorierten Zoo gibt es am Karfreitag allerhand Wissenswertes über seine Bewohner zu erfahren und viel Neues zu entdecken. Der Osterhase hat sich angekündigt und hat sogar einige Überraschungen für Kinder im Gepäck. Damit die vielen Tiere des Zoos dabei nicht neidisch werden, gibt es auch für sie ein paar ganz besondere Osterleckerlis. Preis: 8 Euro. Infostelle/Buchung: Zoo Hoyerswerda, Am Haag 20, 02977 Hoyerswerda, Tel.: 03571 2096112, www.kulturzoo-hy.de.

_____________________________________________
19. April, 15 Uhr
Dahme-Seenland ǀ Schönefeld ǀ Dorfkirche 

Stabat Mater
„Stabat mater“ war ursprünglich ein mittelalterliches Gedicht von einem unbekannten Verfasser, das den Schmerz der Mutter Jesu über dessen Kreuzigung thematisiert. Das Gedicht inspirierte verschiedene Komponisten zu Vertonungen, so auch den Italiener Giovanni Battista Pergolesi. Pergolesi schrieb sein „Stabat mater“ 1736 für eine Besetzung mit Alt, Sopran, Streicher und Basso Continuo. Die vom Saiten-Ensemble-Steglitz (SES) gespielte Version ist eine Bearbeitung von Walter Thomas Heyn für Zupforchester, Sopran (Flöte) und Alt (Klarinette). In der Aufführung musiziert das SES unter der Leitung von Michael Kubik. Anna Pehrs singt den Sopran und René Schulze spielt Klarinette. Preis: Eintritt frei, um Spenden für den Neubau der Orgel wird gebeten. Infostelle/Buchung: Dorfkirche Schönefeld, Kirchstraße 2, 12529 Schönefeld.

_____________________________________________
19. – 22. April, 10-16 Uhr
Prignitz ǀ Groß Pankow OT Lindenberg ǀ Prignitzer Kleinbahnmuseum

Osterfahrtage bei der Pollo-Museumsbahn in der Prignitz
Von Karfreitag bis Ostermontag laden die Eisenbahner der Pollo-Museumseisenbahn wieder zu den beliebten Osterfahrten in die Prignitz ein. Die historischen Züge verkehren stündlich ab Lindenberg. Nach einer 20-minütigen Fahrt wird der idyllisch im Wald gelegene Bahnhof Brünkendorf erreicht. Während des einstündigen Aufenthaltes bleibt Zeit für einen kleinen Imbiss mit herzhaften und süßen Leckereien, den die Gaststätte ,,Zur Hexe“ aus Groß Woltersdorf anbietet. Die kleinen Fahrgäste schauen unterdessen, was der Osterhase im benachbarten Waldstück für sie versteckt hat. Im Bahnhofsgebäude freuen sich die Vereinsmitglieder mit einem kleinen Ostermarkt auf Besuch. Anschließend geht es mit dem Museumszug nach Lindenberg zurück, wo das Kleinbahnmuseum und die Feldbahn warten. Preis: 6 Euro, Kinder (2-12 Jahre) 3 Euro. Infostelle/Buchung: Prignitzer Kleinbahnmuseum Lindenberg e.V., Lindenberg 91, 16928 Groß Pankow, Tel.: 033982 60128, www.pollo.de.

_____________________________________________
20. April, 09 Uhr
Seenland Oder-Spree ǀ Erkner ǀ Freizeit- und Erholungsfläche am Dämeritzsee

Spreetreiben
Bereits zum 22. Mal lädt der Schwimm- und Tauchsportverein Biber Erkner e.V. am Ostersamstag alle mutigen Wasserratten ein, sich mit außergewöhnlichen Kostümen und sonderbaren Schwimmhilfen in der Spree nach Erkner treiben zu lassen. Begleitet von Musik und vielen Zuschauern am Ufer wird dies alljährlich zu einem der lustigsten Events in der gesamten Region. Auf der Freizeit- und Erholungsfläche am Dämeritzsee findet nachmittags zusätzlich ein Familienprogramm statt und ab 17 Uhr wird mit zwei DJs, einem Osterfeuer und einem Höhenfeuerwerk gefeiert. Preis: Eintritt frei, ab 17 Uhr 6 Euro. Infostelle/Buchung: Freizeit- und Erholungsfläche am Dämeritzsee, 15537 Erkner, Tel.: 0176 55241346, www.biber-erkner.de.

_____________________________________________
20. April, 10.30 Uhr
Elbe-Elster-Land ǀ Herzberg ǀ Planetarium Herzberg

„Wie Tom den Osterhasen vom Himmel holte“
Ostern ist das wichtigste Fest im Frühling. Was aber, wenn der Osterhase nicht auffindbar ist? Nicht nur auf der Erde würde es Enttäuschung geben, auch am Sternenhimmel geriet einiges durcheinander. Viele Frühlingssternbilder erstrahlen gerade zu dieser Zeit in voller Schönheit. Müssten wir auf sie verzichten? Wie es Tom gelingt, den Osterhasen auf die Erde zurückzuholen und was der Frühlingshimmel damit zu tun hat, zeigt diese Geschichte. Infostelle/Buchung: Planetarium Herzberg, Lugstraße 3, 04916 Herzberg, Tel.: 03535 70057, www.herzberger-sternfreunde-ev.de.

_____________________________________________
20. April, 11-18 Uhr
Spreewald ǀ Luckau ǀ Stadtpark 

Tulpenfest 
Der Stadtpark zeigt sich in einem farbenprächtigen Blütenmeer. Zur blühenden Umgebung kommt ein buntes Unterhaltungsprogramm. Eine Partyband sorgt für die Musik, Walk Acts bringen die Besucher zum Staunen und lebende Blumen begleiten den Weg durch eine Parkanlage, die sich an diesem Tag in eine spezielle Party-Location verwandelt. Familien tauchen ein in eine Welt der Illusion und Magie mit Artisten, Jongleuren und fantastische Künstlern. Preis: Vorverkauf: 6 Euro, Rollstuhlfahrer 3 Euro (Begleitperson Eintritt frei), Kinder 2 Euro. Tageskasse: 7 Euro, Rollstuhlfahrer 3,50 Euro (Begleitperson Eintritt frei), Kinder 3 Euro, Kinder bis 10 Jahre freier Eintritt. Infostelle/Buchung: Stadtpark Luckau, Südpromenade, 15926 Luckau, Tel.: 03544 1299716, www.luckau.de.

_____________________________________________
20. April, 14.30 Uhr
Uckermark ǀ Angermünde ǀ Café Seeblick

Die etwas andere Osterwanderung mit Hirsch Hannibal
Osterhasen, Eiertrudeln – das alles war gestern. Mit dem Angermünder Hirsch begeben sich Neugierige auf eine etwas andere Suche mit vielen Überraschungen. Los geht es mit einer kleinen Runde am Mündesee mit ein paar Osterüberraschungen. Danach marschieren alle Wanderfreunde zu einer speziellen Location. Dort warten Osterfutter, spannende Besichtigungen und natürlich ein paar Aufgaben. Infostelle/Buchung: Café Seeblick, 16278 Angermünde, Tel.: 03331 301816.

_____________________________________________
20. April, 18-22.15 Uhr
Barnimer Land ǀ Wandlitz OT Basdorf ǀ Streckennetz der Heidekrautbahn

Mit der Heidekrautbahn zum Osterfeuer
Die historischen und modernen Triebwagen und der Dampfzug der Heidekrautbahn setzt sich zu Ostern in Gang. Am Abend geht es mit diesem ungewöhnlichen Gefährt zum Basdorfer Osterfeuer - dem größten Osterfeuer Ostbrandenburgs. Preis: 20 Euro, Kinder (3-13 Jahre) 5 Euro, Kinder unter 3 Jahren kostenfrei ohne eigenen Sitzplatzanspruch. Infostelle/Buchung: Streckennetz der Heidekrautbahn, 16348 Wandlitz OT Basdorf, Tel.: 033397 67277, www.berliner-eisenbahnfreunde.de.

_____________________________________________
20. – 22. April
Havelland ǀ Brandenburg an der Havel ǀ Slawendorf

Frühling vor mehr als 1000 Jahren
Das Slawendorf mitten in der Stadt Brandenburg ist immer einen Besuch wert und Ostern bekommt man dann auch noch die Wikinger dazu. Denn dann wird das Freilichtmuseum wieder Kulisse für einen frühmittelalterlichen Handwerker-Markt. Während die Eltern an den Handwerkerständen hübsche Sachen entdecken, können Kinder auf die Suche nach bunten Ostereiern gehen, basteln oder sich vom Gaukler Ferdinand Freudensprung verzaubern lassen. Natürlich gibt es auch was auf die Ohren: Mittelalterliche Klänge begleiten durch die Ostertage. Preis: 6 Euro, Kinder bis 14 Jahre frei. Infostelle/Buchung: Slawendorf, Neuendorfer Str. 89c, 14770 Brandenburg an der Havel, Tel.: 038293 41691.

_____________________________________________
22. April, 10 Uhr
Fläming ǀ Trebbin OT Blankensee ǀ Dorfplatz

Eselwanderung zu Wilde Ostern
Entschleunigung, Entspannung, die Zeit in der Langsamkeit neu entdecken... mit Jan Prowaznik geht es auf Eselwanderung. Die Teilnehmer wandern über die Glauer Berge zu Wilde Ostern ans NaturParkZentrum. Das Gepäck tragen die Esel. Im NaturParkZentrum wartet ein frühlingshafter Ostermarkt mit Kunsthandwerk, Kulinarischem aus der Naturparkregion sowie ein buntes Familienprogramm mit Kremserfahrten, Ostereiersuche, Bogenschießen, Strohburg und vielem mehr. Eine Pflanzen- und Samentauschbörse lädt zum Mitmachen ein. Dabei bringen die Besucher Pflanzen, Ableger und Samen aus dem heimischen Garten mit und tauschen diese nach Herzenslust.  Infostelle/Buchung: Dorfplatz, 14959 Trebbin OT Blankensee, Tel.: 033731 700462, www.naturpark-nuthe-nieplitz.de.



Vorschau:
_____________________________________________
30. April
Dahme-Seenland ǀ Heidesee OT Gräbendorf ǀ KiEZ Hölzerner See

Dubrow bei Nacht
Wer will schon die Walpurgisnacht vor dem Fernseher verbringen? Die KiEZe Frauensee und Hölzerner See haben ihre traditionelle Nachtwanderung "Dubrow bei Nacht" vorbereitet. Auf der Strecke werden gemeinsam mit Partnern einige Überraschungen geboten. So gibt es Wissenswertes über Fledermäuse und andere Waldtiere, Märchenhaftes und Historisches zu erfahren. Start der Wanderung ist das KiEZ Frauensee. Die Teilnehmer treffen sich am Lagerfeuer und starten in Gruppen von etwa 20 Personen. Die erste Gruppe wandert 20 Uhr zum Hölzernen See. Hier findet eine kleine Abschlussrunde am Lagerfeuer statt. Wer im KiEZ Hölzerner See oder Frauensee schlafen möchte, kann sich gern anmelden. Dies ist eine Veranstaltung im Rahmen des aktuellen Familienpasses. Preis: 10 Euro, Kinder bis 14 Jahre 5 Euro. Infostelle/Buchung: KiEZ Hölzerner See, Weg zum Hölzernen See 1, 15754 Heidesee OT Gräbendorf, Tel.: 033763 63239, www.hoelzerner-see.de.

_____________________________________________
23. – 26. April
Barnimer Land ǀ Eberswalde ǀ Waldschule im Wald-Solar-Heim Eberswalde

Osterferienspiele: auf den Spuren der Eberswalder Ureinwohner ...
In der Waldschule im Wald Solar Heim Eberswalde erleben Kids zwischen 7 und 12 Jahren Spaß, Spannung und Abenteuer in der Natur. Zertifizierte Waldpädagogen sorgen für ganz besondere Walderlebnisse wie Hüttenbau und Waldabenteuer, Schnitzen, Kunst im Wald, Trommelbau sowie Fährten- und Spuren lesen und Gipsabdrücke von ihnen nehmen. Zum Abschluss werden am Lagerfeuer Stockbrot gegrillt und neue Pläne geschmiedet. Preis: 79 Euro. Infostelle/Buchung: Waldschule im Wald-Solar-Heim Eberswalde, Brunnenstr. 25, 16225 Eberswalde, Tel.: 03334 289245, www.waldsolarheim.de.

_____________________________________________
24. – 28. April
Potsdam ǀ Potsdam ǀ Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf

Sehsüchte Filmfestival - 48. Internationales Studierendenfilmfestival
Vom 24. bis zum 28. April ruft zum 47. Mal die Sehsucht. An diesen fünf Tagen lädt das internationale Studierendenfilmfestival Sehsüchte zum exzessiven Filmeschauen in die Babelsberger Kinos ein. Organisiert von Masterstudierenden der Medienwissenschaft sowie vielen Helfern anderer Studiengänge wird die Medienstadt Babelsberg zur blühenden Begegnungsstätte für den internationalen Filmnachwuchs, etablierte Filmschaffende und Filmfans. Eine erlesene Auswahl der frischesten Werke aufstrebender Filmemacher werden um mehr als zehn verschiedene Preise konkurrieren. Das über 40 Stunden reiche Filmprogramm füllt die Kinos der Medienstadt und feuert ihre Popcorn-Maschinen an. Der Standort Potsdam-Babelsberg sorgt dabei alljährlich für die ganz besondere Sehsüchte-Atmosphäre – deutsche Filmgeschichte und aktueller Studiobetrieb, studentische Kreativität und akademischer Wissensdurst treffen hier aufeinander. Preis: Einzelticket: 9 Euro, ermäßigt 5 Euro, Tagestickets: 16 Euro, ermäßigt 13 Euro. Infostelle/Buchung: Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf, Marlene-Dietrich-Allee 11, 14482 Potsdam, Tel.: 0331 6202780, www.sehsuechte.de.

_____________________________________________
25. – 28. April
Spreewald ǀ Burg ǀ Grund- und Oberschule "Mina Witkojc"

17. Spreewald-Marathon
Der 17. Spreewald-Marathon ist Brandenburgs größte Breitensportveranstaltung für Läufer, Skater, Wanderer, Walker, Radfahrer und Wasserwanderer. Jedes Jahr kommen tausende Sportbegeisterte in den Spreewald, um am Spreewald-Marathon teilzunehmen. Er umfasst sechs Disziplinen, die durch unterschiedliche Orte im Spreewald führen. Laufen, Radeln, Skaten, Paddeln, Wandern und Walken stehen dann in Burg, Lübbenau, Lübben, Straupitz, Goyatz und Lieberose auf der sportlichen Tagesordnung. Es gibt Wettbewerbe für alle Alters- und Leistungsklassen sowie ein Rahmenprogramm für Begleiter und Besucher in den jeweiligen Startorten. Preis: Eine Startgebühr ist zu entrichten. Infostelle/Buchung: Start/Ziel: Grund- und Oberschule "Mina Witkojc", Bahnhofstraße, 03096 Burg, Tel.: 035756 63699, www.spreewaldmarathon.de.

_____________________________________________
27. April, 10-13 Uhr
Uckermark ǀ Lychen ǀ Pannwitz-Grundschule Lychen

38. Lychener Seenlauf
Zum 38. Mal treffen sich Laufbegeisterte aus Nah und Fern, um im schönen Lychen ihre Runden zu drehen. Es kann zwischen drei Laufstrecken gewählt werden. Wenn dann die gewählte Strecke erlaufen wurde, wird auch für das leibliche Wohl der Läufer gesorgt. Infostelle/Buchung: Pannwitz-Grundschule Lychen, Pannwitzallee 1, 17279 Lychen, Tel.: 03988 843097, www.lychener-seen-lauf.de.

_____________________________________________
27. – 28. April
Lausitzer Seenland ǀ Verschiedene Veranstaltungsorte im Lausitzer Seenland

Seenlandtage - Saisonstart im Lausitzer Seenland
Das Lausitzer Seenland startet in die neue Saison. Auf abwechslungsreichen Touren und begleitenden Events können Besucher Europas größte von Menschenhand geschaffene Wasserlandschaft an Land und zu Wasser entdecken. An zahlreichen Orten und Attraktionen im gesamten Lausitzer Seenland gibt es jede Menge zu erleben. Geführte Touren mit dem Fahrrad, Boot und Quad, besondere Führungen und Rundfahrten werde an beiden Veranstaltungstagen angeboten. Preis: Je nach Angebot. Infostelle/Buchung: Verschiedene Veranstaltungsorte im Lausitzer Seenland, Tel.: 03573 7253000, www.seenlandtage.de.

_____________________________________________
27. – 30. April
Seenland Oder-Spree ǀ Beeskow ǀ Burg Beeskow

Hollefest & Hexennacht auf der Burg Beeskow
Beeskow, dessen schönste Übersetzung "Ort wo der Holunder wächst" ist, nimmt Bezug zu seinen Wurzeln. Deshalb richtet die uralte Wetter- und Erdfrau namens Holle ein erfrischendes Frühlingsfest auf »ihrer« Burg aus. Die Besucher erleben ein märchenhaft schönes Fest im wahrsten Sinn des Wortes: gestandene Künstler, junge Talente und viele Idealisten bieten Musik und Theater, Märchen und Geschichten, Galantes und Gegaukeltes, Wettspielerein und Bastelwonne, Kultur und Kulinarisches in Hof und Sälen, Tanzkunst und eine tolle Atmosphäre mit Naturständen und köstlichen Leckereien. Auch die Walpurgisnacht am Dienstag wird gebührend gefeiert, denn hinter der Figur der Frau Holle steckt gleichwohl die »Hexe Walpurga«. Dieser Abend gehört ganz dem heiteren Trubel. Preis: Samstag und Sonntag: 7 Euro, ermäßigt 5 Euro, Dienstag: Spenden erbeten. Infostelle/Buchung: Burg Beeskow, Frankfurter Straße 23, 15848 Beeskow, Tel.: 03366 352727.

_____________________________________________
27. April – 05. Mai
Havelland ǀ Werder (Havel)

140. Baumblütenfest
Bereits zum 140. Mal jährt sich das größte Volksfest in den neuen Ländern. Das traditionelle Obstweinfest lädt wieder hunderttausende Besucher in die Stadt an der Havel. Ob eine Weinverkostung bei einem der zahlreichen Obstbauern, das Verweilen unter der Blütenpracht in den heimischen Gärten bei Kaffee und Kuchen oder das Genießen des frohen Treibens auf der Regattastrecke mit Bungeejumping und Konzerten – für jeden Gast ist bei dem einwöchigen Volksfest etwas dabei. Auch die Kleinen kommen bei Zuckerwatte und Karussell nicht zu kurz. Infostelle/Buchung: Werder (Havel), 14542 Werder (Havel), www.baumbluetenfest.com.

_____________________________________________
28. April, 10-17 Uhr
Prignitz ǀ Boberow ǀ MoorScheune

Moorlauf und Frühlingserwachen an der MoorScheune
Der letzte Sonntag im April wird schon seit einigen Jahren vom Team der Feier- und Event-Scheune für einen tollen Start in den Frühling genutzt. Ob sportlich beim Moorlauf und auf der Hüpfburg, musikalisch beim Frühschoppen mit Blasmusik oder kulinarisch – die Angebote, die über den ganzen Tag verteilt sind, sprechen die ganze Familie an. Zur Mittagszeit wird gegrillt. Am Nachmittag hält Marty Lenthe einen spannenden Österreichvortrag. Die Naturwacht und die Mitarbeiter der Biosphäre bieten geführte Wanderungen ins Rambower Moor an und auch Kremserfahrten können wieder angefragt werden. Das Gelände ist, inklusive begehbarem Dreschkasten, Terrassenbereich und Sonnenwiese für alle Gäste frei zugänglich. Die Heimatstube und die Kirche sind ab 14 Uhr geöffnet. Infostelle/Buchung: MoorScheune, Mellener Weg 3, 19357 Boberow, Tel.: 038781 429599, www.moorscheune.de.

_____________________________________________
28. April
Ruppiner Seenland ǀ Oranienburg ǀ Schlossplatz 

Orangefest
Am letzten Sonntag im April feiert die Stadt Oranienburg traditionell ihren »Tag in Orange«. Erinnern soll dieser an die Namensgeberin der Stadt, Kurfürstin Louise Henriette von Oranien (1627–1667), und ihre niederländische Herkunft. Vor dem Schloss und im Schlosspark erwartet die Besucher stets ein buntes Treiben – natürlich mit Musik, aber etwa auch mit Holzschuhtänzen und höfischer Akrobatik. Historisches Handwerk, zeitgenössisches Kunsthandwerk, niederländische Köstlichkeiten und Tulpen gibt es auf dem Markt zu entdecken. Im Schlossmuseum können sich die Besucher auf die Spuren der Kurfürstin und ihrer Familie begeben. Infostelle/Buchung: Schlossplatz Oranienburg, Schloßplatz 1, 16515 Oranienburg, Tel.: 03301 6008111, www.oranienburg-erleben.de.

_____________________________________________
30. April
Fläming ǀ Wiesenburg ǀ Mal's Scheune - Studio Wiesenburg

Konzert Vitis & Strier und Band
Als Akustik-Duo spielen Omri Vitis und Guy Strier seit 2015 zusammen. Im Herbst 2016 waren sie erstmals auf Tour in Deutschland. Markenzeichen ihres Sounds sind der spannende Mix aus E- und Akustik-Gitarre, Omris berührender Gesang und Guys kraftvolle Mundharmonika. Vitis‘ Texte erzählen Momente seines Lebens. Sie sind ebenso ehrlich, authentisch und klar wie der Sound des Duos, ob live oder aus der Konserve. Auf der Tour 2019 werden Omri Vitis und Guy Strier von Nir Horivitz (Bass) und Guy Ben Ami (Schlagzeug) begleitet. Infostelle/Buchung: Mal's Scheune - Studio Wiesenburg, Zum Winkelteich 4, 14827 Wiesenburg, Tel.: 0178 6975720.

_____________________________________________
01. Mai, 14 Uhr
Elbe-Elster-Land ǀ Uebigau ǀ Heimatstube

Backofenfest
Heute findet das beliebte und schon längst schon zur Tradition gewordene Backofenfest im Bronzezeitlichen Dorf statt. Der Backofen wird angeworfen und frisches Brot gebacken. Gemeinsam mit selbstgemachter Kräuterbutter und anderen Brotaufstrichen wird es zu einem echten Highlight des Tages. Infostelle/Buchung: Heimatstube Uebigau, Doberluger Straße 8, 04938 Uebigau, Tel.: 0174 9560169, www.uebigau-wahrenbrueck.de.


_____________________________________________
April – September, Dienstag – Sonntag 9.30-13.30 und 14-18 Uhr
Prignitz ǀ Rühstädt ǀ NABU im Besucherzentrum Rühstädt

NABU-Ausstellung „Weltenbummler Adebar"
Jährlich ziehen im Europäischen Storchendorf Rühstädt über 30 Storchenpaare ihre Jungen auf. Die NABU-Ausstellung „Weltenbummler Adebar" bietet Wissenswertes zum Weißstorch, seinem Lebensraum und Nahrungsspektrum. Einen Einblick in das Leben von Familie Adebar gibt die Live-Schaltung mit Blick in den Storchenhorst. Bei einer Führung lässt sich die Storchenkolonie Rühstädt, der Elbdeich und die Elbniederung erkunden. Preis: 1,50 Euro, Kinder bis 16 Jahre 0,50 Euro für den Besuch der Ausstellung. Vorteilspreis mit dem Familienpass Brandenburg: Bei Vollzahlung eines Erwachsenen ein Kind kostenfrei. Infostelle/Buchung: NABU im Besucherzentrum Rühstädt, Neuhausstraße 9, 19322 Rühstädt, Tel.: 038791 98025, www.besucherzentrum-ruehstaedt.de.

_____________________________________________
02. Mai, 10-18 Uhr
Spreewald ǀ Lübbenau ǀ Großer Spreewaldhafen

Die Fontane-Kahnfahrt anno 1859
Die Fontane-Kahnfahrt ist eine exklusive Kahnfahrt auf der Route, die einst Fontane beschrieb. Nachdem Theodor Fontane von heute seine Gäste am Großen Hafen in Lübbenau begrüßt hat und diese ein kleines Stück begleitet, fahren sie die vom Dichter beschriebene Strecke zum Gasthaus Eiche im Hochwald – auch wie seinerzeit im Holzkahn, zu sechst und mit einem kleinen Proviantkorb an Bord. Im Gasthaus angekommen, genießen die Ausflügler Hecht in Spreewaldsoße zum Mittag, um im Anschluss eine ebenso idyllische Rückfahrt nach Lübbenau anzutreten. Eine Anmeldung ist erforderlich. Preis: 149 Euro. Infostelle/Buchung: Großer Spreewaldhafen, Dammstraße 77a, 03222Lübbenau, Tel.: 03542 887040.

_____________________________________________
02. Mai, 18.30-21.30 Uhr
Seenland Oder-Spree ǀ Bad Saarow ǀ Theater am See

Crime and wine "Tod im Weinkeller"
Tod im Weinkeller - das ist Literarisches, köstlich in Szene gesetzt vom rbb-Moderator und Autor Frank Schroeder, verbunden mit ausgesuchten Weinen, verführerisch kredenzt vom Sommelier Róman Noack, der kompetent durch die Welt der zu verkostenden Weine führt. An diesem Abend lauschen die Gäste schaurig-schönen Geschichten aus geheimnisvollen Weinkellern, in denen es mörderisch oder betrügerisch zugeht, während draußen vor dem Fenster in neblig-düsterer Nacht das Käuzchen ruft. Doch woher stammen die seltsamen Flecken auf dem Kellerboden? Ist es Rotwein? Oder Blut? Überraschende Lösungen halten die wein-kriminellen Short-Stories von Frank Schroeder bereit. Seine Geschichten sind manchmal schaurig und blutig, manchmal romantisch und doppelsinnig, aber immer: beste Unterhaltung. TOD IM WEINKELLER ist ein Abend für wirkliche Genießer. Denn „Schroeder liest nicht. Schroeder spielt. Preis: 59,90 Euro inkl. Gebühren. Infostelle/Buchung: Theater am See, Seestraße 22, 15526 Bad Saarow, Tel.: 033631 868323, www.theater-am-see.de.

_____________________________________________
03. Mai, 14-15 Uhr
Prignitz ǀ Rühstädt ǀ Naturwacht Rühstädt

Den Störchen ins Nest geschaut
Neugierige schauen den Rühstädter Adebaren ins Nest und erleben mehr als 30 Brutpaare auf den Dächern des Dorfes. Die Storchenführung ist ein Angebot für spontane Besucher ohne Anmeldung und beginnt direkt vor der Haustür des Besucherzentrums. Unter fachkundiger Begleitung kann man die Aufzucht der Jungen in Deutschlands größter Storchenkolonie erleben und hat die Vögel vom Balkon des alten Speichers fest im Blick. Preis: Um eine Spende wird gebeten. Infostelle/Buchung: Naturwacht Rühstädt, Neuhaus 9, 19322 Rühstädt, Tel.: 038791 98022, www.naturschutzfonds.de.

_____________________________________________
03. Mai, 19 Uhr
Elbe-Elster-Land ǀ Doberlug-Kirchhain ǀ Evangelisches Gemeindehaus

Verdummungsverbot - Musikalisches Politikkabarett
Was ist los mit Deutschland? Eben noch das Land der Dichter und Denker und heute? Die Wirklichkeit ist heute so abgefahren, dass die Satire ihr nur noch hinterherwinken kann. Die Bildungsmisere breitet sich indessen weltweit aus: Kim Jong-un ist beim Atomtest durchgefallen, Putin verfügt gerade mal über ein abgeschlossenes Fitnessstudio und Donald Trump erhält für seine gesammelten Tweets bald den Literaturnobelpreis. Die Welt ist in Schieflage, aber der Berliner Kabarettist Tilman Lucke von den Distelstudios Berlin stemmt sich der Volksverdummung entgegen. Preis: Eintritt frei. Infostelle/Buchung: Evangelisches Gemeindehaus, Kirchstraße 3, 03253 Doberlug-Kirchhain, Tel.: 0170 7310154, www.kirchenkreis-niederlausitz.de.

_____________________________________________
03. Mai, 21-23 Uhr
Ruppiner Seenland ǀ Neuruppin ǀ Resort Mark Brandenburg

Willer - Livekonzert
WILLER ist ein Singer/Songwriter, der anders ist. Er sticht aus der Masse heraus. Er hypnotisiert sein Publikum, indem er ihm den sprichwörtlichen Spiegel vor das Gesicht hält und seine Musik dabei in ein Gewand kleidet, welches eine völlig neue Symbiose aus amerikanischem Rock, deutschem Pop und intimen Akustik-Sound bildet. Infostelle/Buchung: Resort Mark Brandenburg, An der Seepromenade 20, 16816 Neuruppin, Tel.: 03301 40350, www.resort-mark-brandenburg.de.

_____________________________________________
03. – 05. Mai
Uckermark ǀ Templin ǀ NaturThermeTemplin 

1. Templiner Familienparcours
Familien können sich auf ein Wochenende voller Sport und Spaß freuen. Denn der 1. Templiner Familienparcours steht an – ein spielerischer Teamwettkampf. An den Stationen der NaturThermeTemplin ist Geschicklichkeit gefragt und natürlich hat jede von ihnen mit Wasser zu tun. An der 1. Station gibt es ein Wasserbomben-Zielwerfen, an der 2. Wassereimer-Parcours und an der letzten Station das große Entenangeln. Baden gehen müssen die Teilnehmer nicht, aber wer sich keine Mühe gibt, wird sicher nicht trocken bleiben. Infostelle/Buchung: NaturThermeTemplin, Dargersdorfer Straße 121, 17268 Templin, Tel.: 03987 201100, www.naturthermetemplin.de.

_____________________________________________
04. Mai, 10 Uhr
Dahme-Seenland ǀ Bestensee ǀ Hof der Familie Meier

Handwerker-Hoffest
Handwerker präsentieren ihre Produkte und Gewerke auf dem 6. Handwerker-Hoffest in Bestensee. Korbflechter, Töpfer, Kerzenzieher und viele andere „Handwerker“ präsentieren ihre Kunst und laden die Besucher dazu ein, es selbst einmal zu versuchen. Besonders die Kinder werden ihre Freude daran haben, einen Korb, einen Krug oder etwas Anderes herzustellen. Auch für die musikalische Unterhaltung ist gesorgt. Infostelle/Buchung: Hof der Familie Meier, Dorfaue 1, 15741 Bestensee, Tel.: 0177 2203474, www.bestensee.de.

_____________________________________________
04. Mai, 19 Uhr
Havelland ǀ Ribbeck ǀ Alte Brennerei

Hinaus! Ich bin es satt auf Polstern mich zu dehnen
„Fontane auf Reisen – Plaudereien von unterwegs“ sind Lieder nach Gedichten von Theodor Fontane, Texte und Pantomimenspiel. Die Sopranistin Ute Beckert beschäftigt sich schon lange mit dem Leben und Werk Theodor Fontanes und widmet sich besonders den Liedvertonungen seiner Gedichte. So erklingen in diesem Programm alte und neue Lieder nach Texten von Theodor Fontane. Begleitet wird die Sängerin am Klavier von Dmitri Pavlov. Der in Ribbeck wohnende Komiker und Tänzer Gernot Frischling sorgt für amüsante Abwechslung mit Pantomimenspiel. Um eine Anmeldung wird gebeten. Preis: 22 Euro. Infostelle/Buchung: Alte Brennerei, 14641 Ribbeck, Tel.: 033237 88901, www.vonribbeck.de.

_____________________________________________
04. Mai, 19.30-22.30 Uhr
Barnimer Land ǀ Breydin ǀ Fachwerkkirche Tuchen

Konzertfrühling mit den Stimmen der Nacht
Die seit Jahren von Naturwacht und NABU Barnim gemeinsam organisierte Abendexkursion führt zu den Kleingewässern rund um Trampe, einem Eldorado für Amphibien wie Laubfrosch, Rotbauchunke und Co. Die Männchen sind in bester Hochzeitsstimmung und versuchen, sich mit ihren Rufen zu übertrumpfen. Von der Fachwerkkirche Tuchen geht es mit eigenem Pkw auf geteerten Wegen zu den Gewässern. Wenn mit Anbruch der Dämmerung die anderen Geräusche leiser werden und langsam ausklingen, ist das "Froschkonzert" überwältigend. Natürlich weisen die Ranger auch auf andere Highlights des nächtlichen Lebens hin und erzählen allerlei Interessantes über die Amphibien. Da das Konzert stark wetterabhängig ist, sollten sich die Teilnehmer vorher informieren, ob die Tour stattfinden kann. Infostelle/Buchung: Fachwerkkirche Tuchen, Kirchstrasse 99, 16230 Breydin, Tel.: 0175 7213078, www.naturschutzfonds.de.

_____________________________________________
05. Mai
Potsdam ǀ Potsdam ǀ Diverse Orte

Tag der offenen Ateliers
Exklusive Einblicke in künstlerische Entstehungsprozesse und -räume sowie die Möglichkeit in den direkten Austausch mit lokalen bildenden Künstlern zu kommen, stehen im Fokus des Tages der offenen Ateliers in Potsdam. Kunstinteressierte sind zum jährlichen Tag der offenen Ateliers herzlich in Potsdamer Ateliers und Werkstätten zum Schauen, Austauschen, Kaufen sowie kreativen Mitmachen eingeladen. Preis: Kostenfrei. Infostelle/Buchung: Diverse Orte in Potsdam, Tel.: 0331 2890, www.potsdam.de.

_____________________________________________
05. Mai, 11 Uhr
Fläming ǀ Klaistow ǀ Spargel- und Erlebnishof Klaistow

Klaistower Spargelfest
Heute wird das Stangengemüse als kulinarischer Frühjahrsbote gefeiert. Die Besucher können beim Verkauf der großen Spargelpyramide leckeren Spargel erwerben, an kostenlosen Betriebsführungen teilnehmen und sich auf den Besuch der Beelitzer Spargelfrauen, der Spargelkönigin 2019 sowie der Band Xiroi mit ihrem Spargellied freuen. Außerdem wird wieder das Spargel-Wettschälen für Jedermann veranstaltet. Infostelle/Buchung: Spargel- und Erlebnishof Klaistow, Glindower Straße 28, 14547 Klaistow, Tel.: 033206 61070, www.spargelhof-klaistow.de.

_____________________________________________
05. Mai, 15 Uhr
Lausitzer Seenland ǀ Guben ǀ Volkshaus Guben

Die Schäfer - „Schäferstündchen“
Niemand kann jeden Tag nur glücklich sein. Aber ein paar Minuten Glück, die sollte man sich in der Tat täglich gönnen. Und wenn`s von alleine nicht funktioniert, dann vielleicht mit Musik. DIE SCHÄFER sind eine Gruppe, die sich Fröhlichkeit, gute Laune, Lebenslust und Herzensfreude zur Aufgabe gemacht hat. Die Zuhörer freuen sich auf ein „Schäferstündchen“ mit viel Schwung und guter Unterhaltung von der beliebten Gruppe, bekannt aus Funk und Fernsehen. Preis: Vorverkauf: 25 Euro, Abendkasse: 29 Euro. Infostelle/Buchung: Volkshaus Guben, Bahnhofstraße 6, 03172 Guben, Tel.: 03561 431523.



Fortlaufend:
_____________________________________________
Ab 01. Mai
Barnimer Land ǀ Althüttendorf ǀ Naturbeobachtungspunkt 
01.05.2019 - 30.09.2019

Ausstellung "Fischerei am Grimnitzsee" am Naturbeobachtungspunkt
Eine kleine, aber feine Ausstellung zur Historie der Fischerei am Grimnitzsee wurde im Naturbeobachtungspunkt geschaffen. Liebevolle Details, Texte, alte Fotos, Zeitdokumente und ein Film erklären die Entwicklung der Fischerei. Informationsstelen erzählen Informatives zur Fischerfamilie Otto, zu den falschen Perlen, die heiß geliebt wurden, sowie zur Nutzung und zum Leben in und über dem Grimnitzsee. Der Naturbeobachtungspunkt befindet sich am Ostufer des Grimnitzsees. Er bietet einen attraktiven Rastplatz. Es gibt zu allen Jahreszeiten gute Beobachtungsmöglichkeiten von Stand-, Strich- und Zugvögeln. Auch die Sonnenuntergänge vom Frühjahr bis in den Herbst sind beeindruckend und gelten als Attraktion. Öffnungszeiten: Sonntag 13-17 Uhr. Infostelle/Buchung: Naturbeobachtungspunkt, Grimnitzer Straße 1b, 16247 Althüttendorf, Tel.:0172 3101098, www.amt-joachimsthal.de.

_____________________________________________
Bis 06. Oktober
Prignitz ǀ Wittstock/Dosse ǀ Eingang Ost: Friedrich-Ebert-Park / Eingang West: Friedrich-Ebert-Park
18.04.2019-06.10.2019

Landesgartenschau
Vom 18. April bis 6. Oktober 2019 findet in der schönen Dossestadt Wittstock ein einzigartiges Gartenfestival statt. Ganz Wittstock wird von der Landesgartenschau umschlossen und durchdrungen. Denn das Gelände erstreckt sich entlang der historischen Stadtmauer und führt durch die mittelalterliche Altstadt. Geschichte, Natur und Kultur verschmelzen zu einem außergewöhnlichen Erlebnis. Über das LaGa-Gelände hinaus können die Besucher die attraktive Altstadt zu Fuß erkunden und dabei durch historische Gassen über den Markt mit dem Rathaus bis zur St. Marien-Kirche wandern. Vom etwa 70 Meter hohen Turm lässt sich eine grandiose Aussicht in die Prignitzer Landschaft genießen. Rosenbeete und Kletterrosen schmücken die Stadt. Ihr Duft liegt überall in der Luft. Preis: Tageskarten: 14 Euro, ermäßigt 12 Euro, Kinder (6 bis 17 Jahre) 4 Euro, Kinder (0 bis 5 Jahre) Eintritt frei. Dauerkarten: 95 Euro, ermäßigt 85 Euro, Kinder (6 bis 17 Jahre) 25 Euro, Kinder (0 bis 5 Jahre) Eintritt frei. Öffnungszeiten: täglich 09-19 Uhr. Infostelle/Buchung: Eingang Ost: Friedrich-Ebert-Park, Am Bahnhof 2, 16909 Wittstock/Dosse. Eingang West: Friedrich-Ebert-Park, Am Bahnhof 2, 16909 Wittstock/Dosse.

_____________________________________________
Bis 27. Oktober
Ruppiner Seenland ǀ Neuruppin ǀ Tempelgarten 
26.04.2019 - 27.10.2019

Fontanes Pflanzen– Pflanzen in Werken Fontanes
Fontane war Dichter und Naturwissenschaftler. Als ausgebildeter Apotheker verfügte er über fundierte Kenntnisse der Pflanzen, ihrer Eigenschaften und ihrer pharmazeutischen Verwendungsweise. Die Pflanzen dienen in Fontanes Werken nicht nur der Charakterisierung seiner Figuren. Ihre Verflechtung mit dem Text ist oft komplex und vielschichtig. An keiner Pflanze in Fontanes Schriften sollte man achtlos vorübergehen. Die Ausstellung will einen Einstieg ermöglichen. Durch den vorderen Teil des Gartens führt ein „Fontane-Pfad“, an dem in Abständen in beweglichen Behältern Pflanzen ausgestellt sind, die in Fontanes Werken eine Rolle gespielt haben. Sowohl die Pflanzen selbst als auch der Zusammenhang mit den literarischen Fundstellen werden durch Texttafeln und einen kostenlosen Flyer erläutert. Preis: Eintritt frei. Öffnungszeiten: täglich 09-20 Uhr. Infostelle/Buchung: Tempelgarten, Jasminweg 7, 16816 Neuruppin, Tel.: 03391 3332, www.tempelgarten.de.

_____________________________________________
Bis 31. Oktober
Spreewald ǀ Cottbus ǀ Stiftung Fürst Pückler Museum Park und Schloss Branitz
05.04.2019 - 31.10.2019

"Am größten und genialsten ist er wohl in seinen Skizzen" Theodor Fontane und Carl Blechen
Es hat einen eigenen Reiz, das Gedenken an Theodor Fontane (1819 – 1898), dem großen Romancier des 19. Jahrhunderts, mit dem an Carl Blechen (1798 – 1840), einem Hauptvertreter der romantischen Landschaftsmalerei zu verbinden. Fontane aus Neuruppin und Blechen aus Cottbus – beide lebten später in Berlin und sind nicht ohne die Erfahrung zu verstehen, die sie mit der Mark Brandenburg gemacht haben. Fontane bewunderte Carl Blechen. Nach Berlin zurückgekehrt, begann er 1859 seine »Wanderungen durch die Mark Brandenburg«, in deren Zusammenhang auch ein umfangreiches Blechen-Manuskript entstand, welches ein eigenes Kapitel »Blechen als Maler« in den »Wanderungen« werden sollte. Zu einer Veröffentlichung der Biografie ist es jedoch nie gekommen, da das Kapitel vermutlich aus Platzgründen vom Verleger Wilhelm Hertz verworfen wurde. In der Wissensvermittlung zur Person Blechen sind die Recherchen Fontanes jedoch von enormer Bedeutung. Erstmalig zeichnet eine Ausstellung Fontanes Spurensuche in Bezug auf Blechen nach: mit den von Fontane beschriebenen Gemälden und Zeichnungen Blechens, mit seinen Notizen, Dokumenten und Briefen, die Fontanes Forscherdrang in »Sachen Blechen« belegen, aber auch mit einer Darstellung der Widersprüche, Auseinandersetzungen und Umbewertungen, die Blechens Kunst bei Fontane hervorrief und ihn zu dem Schluss kommen ließ: »Am größten und genialsten ist er wohl in seinen Skizzen«. Öffnungszeiten: täglich 10-18 Uhr. Preis: 6,50 Euro, ermäßigt 4,50 Euro. Infostelle/Buchung: Fürst Pückler Museum Park und Schloss Branitz, Robinenweg 5, 03042 Cottbus, Tel.: 0355 75150, www.pueckler-museum.de.

_____________________________________________
Bis 08. Dezember
Ruppiner Seenland ǀ Wustrau ǀ Brandenburg-Preußen Museum
14.04.2019 – 08.12.2019

Wandern durch die Mark Brandenburg: Fotografien von Marie Goslich
Als der 63-jährige Theodor Fontane 1882 den vierten Band seiner „Wanderungen durch die Mark Brandenburg“ veröffentlichte, kehrte die 23-jährige Marie Goslich aus dem Pensionat in der französischsprechenden Schweiz zurück nach Brandenburg. Bis dahin führte sie ein Leben, wie es der Tochter eines Appellationsgerichtsrats entsprach. Bald aber begann sie, mit der Plattenkamera durch die Mark Brandenburg und durch Berlin zu wandern. Doch wo Fontane eher die Herrenhäuser besuchte und den etwas verblassten Glanz der brandenburgischen Gegenwart mit den Erinnerungen an den Ruhm des alten Preußens aufpolierte, entdeckte Marie Goslich die Poesie der Landstraße. Marie Goslich war aber nicht nur Fotografin. Als erste Fotojournalistin Europas, vielleicht der Welt, schrieb sie auch Artikel und Aufsätze zu ihren Bildern. Eindrücklich und mit viel Gefühl für Details zeigt sie die Alltagskultur Brandenburgs und Berlins am Ende des 19. Jahrhunderts. Öffnungszeiten: Dienstag – Sonntag 10-18 Uhr. Preis: 5 Euro, ermäßigt 2 Euro, Familien 8 Euro, Führungen zusätzlich 2 Euro. Infostelle/Buchung: Brandenburg-Preußen Museum, Eichenallee 7a, 16818 Wustrau, Tel.: 033925 70798, www.brandenburg-preussen-museum.de.

_____________________________________________
Bis 30. Dezember
Ruppiner Seenland ǀ Neuruppin ǀ Museum Neuruppin
30.03.2019 - 30.12.2019

fontane.200/Autor - Leitausstellung Neuruppin
Anlässlich des 200. Geburtstages von Theodor Fontane zeigt das Museum Neuruppin die Leitausstellung fontane.200/Autor und befasst sich mit den Schreib- und Textwelten des deutschen Dichters: Woher hat er seine Ideen? Wie erfindet er seine Figuren? Warum tauchen in seinen Romanen manche Dinge immer wieder auf, warum werden andere verschwiegen? Wie entsteht der „Realismus-Effekt“ und wie der besondere Fontane-„Sound“? Woran erkennen wir Kunst? Und: Was begeistert uns an Literatur? Die Ausstellung zeigt Fontane als Wortsampler, Schreibdenker und Textprogrammierer. Fontane, der vom journalistischen und später literarischen Schreiben leben musste, war ein Schriftsteller im buchstäblichen Sinn. Ein Allesnotierer und Vielkorrigierer, der mit der Feder in der Hand auf dem Papier dachte und dem Text die Führung überließ – und, wenn ihm einmal gar nichts mehr einfiel, als „Zwischenpause“ am Schreibtisch Fangeball spielte. Öffnungszeiten: Donnerstag – Montag 10-18 Uhr, Mittwoch 10-19 Uhr (17-19 Uhr Eintritt frei). Preise: 8,50 Euro, ermäßigt 6 Euro, freier Eintritt für Kinder und Jugendlich bis 18 Jahre, ALGII-Empfänger und ICOM-Mitglieder. Kombikarte (Leitausstellung Neuruppin und Sonderausstellung im HBPG Potsdam) 12 Euro, ermäßigt 8 Euro. Infostelle/Buchung: Museum Neuruppin, August-Bebel-Straße 14/15, 16816 Neuruppin, Tel.: 03391 3555100, www.museum-neuruppin.de.
---------------------------------------------------------------------------------
Am 18. April 2019 öffnet die sechste brandenburgische Landesgartenschau in Wittstock an der Dosse ihre Tore. Kulisse des halbjährigen Gartenfestivals ist die historische Altstadt von Wittstock. Das 13 Hektar große Gartenschaugelände schmiegt sich regelrecht an den Rand der Altstadt und folgt dem Verlauf der Wittstocker Stadtmauer, die als die einzig komplett erhaltene Backstein-Stadtmauer Deutschlands gilt. Mit unseren Ausflugstipps rund um Wittstock, wird aus dem Besuch der Landesgartenschau ganz locker ein schöner Kurzurlaub.
Pünktlich zur Messe „Velo“, die vom 27. bis 28. April 2019 in Berlin stattfindet, erscheint die neue Broschüre „Brandenburgs schönste Radtouren“ des Netzwerks „Aktiv in der Natur“ und der TMB Tourismus-Marketing Brandenburg. Sie stellt 26 ausgewählte Routen vor, die meist gut mit öffentlichen Verkehrsmittel erreichbar sind und als Tages- oder Mehrtagestouren gefahren werden können.
Es gibt Frühlingsboten, an denen kann man sich einfach nicht satt sehen. Die leuchtend gelben Blüten der Adonisröschen an den Hängen des Oderufers gehören dazu. 10 bis 40 Zentimeter hoch werden die Pflanzen, die in der letzten Wechseleiszeit nach Mitteleuropa kamen und unter Naturschutz stehen. Das Naturschauspiel der Adonisröschenblüte ist ein schöner Anlass für einen Ausflug ins Oderbruch.
Auch sonst grünt und blüht es in Brandenburg. Der Ostdeutsche Rosengarten in Forst (Lausitz) startet in Kürze in die neue Saison. Die „Offenen Gärten" bieten Einblicke in private Gartenparadiese, im Seenland Oder-Spree lädt man zum Picknick im Park und im Pückler Park in Cottbus zum Gartenfestival rund um Schloss Branitz. Wir stellen eine Auswahl von Veranstaltungen für Gartenfans vor.
Auf den Schlosspark Branitz haben wir einen weiteren Blick geworfen: „Auf den Spuren Fontanes im Branitzer Park" ist einer der neuen Fontane-Blogs auf www.reiseland-brandenburg.de/fontane200.


Angaben ohne Gewähr. Informationen und Texte basieren auf Angaben der Veranstalter in der Veranstaltungsdatenbank www.reiseland-brandenburg.de.


Foto: Auf Fontanes Spuren kann man sich derzeit im Museum Neuruppin begeben (TMB-Fotoarchiv / Matthias Schäfer)

Eingetragen am 17.04.2019 um 18:39 Uhr.
[Anzeige]
Autohandel - Car Check Point
Anzeige



Für Sie vor Ort -
Sparkasse Oder-Spree

www.FfoWebservice.de

FfoWebservice 2006©