ODER-NEIßE-JOURNAL
Internetzeitung für Eisenhüttenstadt & Umgebung

www.oder-neisse-info.de
Nachrichten
Politik Wirtschaft Kultur Vermischtes Polizeiberichte Sport Tourismus Ratgeber
Suche
Aktuelles

Vermischtes21.02.2018
So sehen es die Dorf ...
Politik21.02.2018
Amtsausschuss bestät ...
Vermischtes21.02.2018
Verlängerung der Jag ...
Politik21.02.2018
Erklärung der Kämmer ...
Kultur21.02.2018
LOS - Regionalentsch ...
Vermischtes21.02.2018
LOS - Landrat lädt a ...
Politik21.02.2018
LOS - Kreistagsaussc ...
Tourismus21.02.2018
Veranstaltungstipps ...
Vermischtes21.02.2018
69. Geburtstalervera ...
Ratgeber21.02.2018
Straßenbaumaßnahme 1 ...
Service

Branchenbuch
Termin-Kalender
Bilder der Region
Regionale Links
Redaktion

Mediendaten
Kontakt
AGB
Impressum

Kontakt unter:
0163 / 4800356
joehanisch@gmx.de

Vermischtes:
LOS - Neues Verwaltungsgebäude für Eigenbetrieb KWU-Entsorgung in Fürstenwalde

LOS (pm). Wer in der Verwaltung des Kommunalen Wirtschaftsunternehmens (KWU) Entsorgung etwas zu erledigen hat, der ist ab sofort in der Frankfurter Straße 81 in Fürstenwalde richtig. Im dortigen Neubau hat seit Montag, dem 12. Februar 2018, der Eigenbetrieb des Landkreises Oder-Spree seinen Sitz. Etwas mehr als 2,9 Millionen Euro hat der Landkreis in zwei miteinander verbundene Gebäude investiert. Den Baubeschluss dazu hat der Kreistag im Februar 2016 gefasst, da das alte Verwaltungsgebäude erhebliche bauliche Mängel aufwies. Eine Sanierung, die heutigen technischen Erfordernissen an ein Bürogebäude entspricht, hatte sich als unwirtschaftlich herausgestellt.

"Wir haben jetzt am neuen Standort eine sehr vernünftige Lösung umgesetzt, die den 31 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Verwaltung zeitgemäße Arbeitsbedingungen bietet", schätzt Michael Buhrke, Beigeordneter für Finanzen und Innenverwaltung der Kreisverwaltung Oder-Spree ein. Als Kämmerer freue er sich zudem darüber, dass sich die Baukosten nach derzeitigem Stand im Rahmen der Planung bewegen werden. Letzte Arbeiten wie die Gestaltung der Außenanlagen und des Innenhofes können erst im Frühjahr abgeschlossen werden.

Der Neubau in zentraler Lage von Fürstenwalde ist komplett barrierefrei, alle Etagen des Gebäudes können über einen behindertengerechten Aufzug erreicht werden. Zur Optimierung der Energiebilanz des Hauses wurde auf dem Dach eine Photovoltaikanlage errichtet, die bis zu 6.000 Kilowattstunden Strom im Jahr erzeugen kann. Während im Viergeschosser entlang der Frankfurter Straße Büros und technische Funktionsräume untergebracht sind, haben im dahinterliegenden Zweigeschosser das Lager, das Archiv und ein Versammlungsraum ihren Platz gefunden. Dort wird künftig auch der Werksausschuss des Eigenbetriebes KWU Entsorgung tagen - erstmals am 27. Februar 2018 um 17.30 Uhr. Die Sitzung ist wie immer öffentlich.

Unverändert geblieben sind am neuen Verwaltungsstandort des Kommunalen Wirtschaftsunternehmens Entsorgung die Rufnummern der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die Öffnungszeiten der KWU-Verwaltung: montags, dienstags, donnerstags und freitags von 9 bis 12 Uhr sowie dienstags von 14 bis 17.30 Uhr und donnerstags von 14 bis 16.30 Uhr.

Bildtext: Der neue Verwaltungsstandort des Eigenbetriebes KWU-Entsorgung im Fürstenwalder Stadtzentrum. (Foto: Landkreis Oder-Spree)

Eingetragen am 12.02.2018 um 11:01 Uhr.
[Anzeige]
Zum Apfelbaum - Ihre Gaststätte in Grabko
Anzeige



Für Sie vor Ort -
Sparkasse Oder-Spree

www.FfoWebservice.de

FfoWebservice 2006©