ODER-NEIßE-JOURNAL
Internetzeitung für Eisenhüttenstadt & Umgebung

www.oder-neisse-info.de
Nachrichten
Politik Wirtschaft Kultur Vermischtes Polizeiberichte Sport Tourismus Ratgeber
Suche
Aktuelles

Kultur25.04.2018
Schließzeiten Museen ...
Vermischtes25.04.2018
Der Vertrag mit Leit ...
Kultur24.04.2018
Premiere 9. Educatio ...
Vermischtes24.04.2018
8, Brandenburger Frü ...
Ratgeber24.04.2018
LOS - Am 4. Mai Erst ...
Sport24.04.2018
Minigolfanlage auf d ...
Politik24.04.2018
Kamann: Die Daten de ...
Politik23.04.2018
Öffentliche Festvera ...
Vermischtes23.04.2018
Geburtstaler wird 70 ...
Vermischtes23.04.2018
Premiere für Bild- u ...
Service

Branchenbuch
Termin-Kalender
Bilder der Region
Regionale Links
Redaktion

Mediendaten
Kontakt
AGB
Impressum

Kontakt unter:
0163 / 4800356
joehanisch@gmx.de

Tourismus:
Weihnachtsstimmung im ganzen Land (KW 50)

Potsdam (TMB/pm). Bei der Führung „Exoten im Winterschlaf" durch die Orangerie informieren am 16. Dezember 2017 in Potsdam Experten über die exotischen Gewächse und die historischen Heizsysteme, die zum Teil noch heute genutzt werden. An den italienisch anmutenden Mittelbau des Orangerieschlosses schließen sich rechts und links die Pflanzenhallen an, die bis heute als Winterquartier für subtropische Kübelpflanzen dienen.

Viele Kerzen und Lichtinstallationen tauchen ebenfalls am 16. Dezember 2017 den Speicher im Seenland Oder-Spree in Vierlinden in ein „Lichtermeer". Gestaltet wird dieses Spektakel von der „Lichterfee" Kirstin Gericke. Der Bläserchor der Kirchengemeinde Seelow lässt weihnachtliche Weisen erklingen.

Der Schönower Heide Verein e.V. lädt am 17. Dezember 2017 im Barnimer Land in Bernau alle Familien mit jüngeren Kindern zu einer Adventswanderung mit viel Spaß und Spiel durch die winterliche Heidelandschaft ein. Am Ziel angekommen, begrüßt der Weihnachtsmann die Kinder. Für Speisen und Getränke sorgt die Freiwillige Feuerwehr.

Damit Wintersportler nicht zu kurz kommen, gibt es Snowtropolis - Brandenburgs Skigebiet Nr. 1. Die Besucher erleben hier einen Tag im Schnee fernab aller Berge und vollkommen unabhängig vom Wetter. Mit dem Familienpass Brandenburg gibt es den Eintritt vergünstigt.

Eine Reise in das musikalische Lutherjahr gibt es am 15. Dezember 2017 im Elbe-Elster-Land in Uebigau in der Schlossherberge. Musikalisch begleiten Sarah Hellriegel, Gabi Salk und Marie Theres Stosch den Vortrag.

Jede Woche stellen wir Ihnen die nur kurzzeitig geöffneten Weihnachtsmärkte für die kommenden Tage vor, die gleichzeitig auch ganz besondere Weihnachtsmärkte sind. Ob Ländlich und stimmungsvoll, in historischen Dorfkirchen, rund um Kirchen, Klöster und Schlösser, am See oder mitten in der Natur – mehr als 200 Weihnachtsmärkte sind auf dem online-Portal der TMB verzeichnet.

Weihnachtsgans-Auguste-Markt 15. bis 17.12., (jeweils ab 12 Uhr)
Vor der prachtvollen Kulisse des Oranienburger Barockschlosses locken bereits zum neunten Mal Kunst, Kultur, Handwerk und Handel. Zum Markt gehört traditionell die Aufführung der Geschichte „Weihnachtsgans Auguste“ (an allen drei Tagen). Die Besucher können über den Schlossplatz flanieren und sich in Weihnachtsstimmung versetzen lassen. Bratwurst und Grünkohl, Glühwein, Honig und kandierte Früchte sorgen für weihnachtlichen Duft. Besinnliche Klänge erfüllen den Schlossplatz. Der große geschmückte Baum und viele, viele Lichterketten verstärken die zauberhafte Atmosphäre vor der Kulisse des Schlosses. www.oranienburg-erleben.de

Weihnachtsmarkt unter Eichen 16./17.12., (jeweils 14-20 Uhr)
Die Waldgaststätte „Zur Alten Eiche“ von Hannah Präger ist die Kulisse für diesen urigen Weihnachtsmarkt. Mitten im Naturpark Nuthe-Nieplitz ist der Besuch auf dem Weihnachtsmarkt auch die Gelegenheit die Landschaft vor den Toren Potsdams und Berlins zu entdecken. www.alte-eiche-frohnsdorf.de

Wichtel-Weihnachtsmarkt 16./17.12. (10-18 Uhr), 22./23.12. (10-17 Uhr)
Auch in diesem Jahr organisiert das Weihnachtshaus Himmelpfort den traditionellen Wichtel-Weihnachtsmarkt mit Weihnachtsstube in der gebastelt und gebacken wird, mit Ponyreiten und Karussell, Kindertheater im Märchenzelt und einem Geschichtenerzähler. Natürlich gibt es auch weihnachtliche Musik u.a. mit einer Drehorgelspielerin, schöne Verkaufsstände und allerlei kulinarische Leckereien. Eine Besonderheit in diesem Jahr: zum feierlichen Abschluss wird es am Samstag, 23.12. um 17 Uhr eine weihnachtliche Feuershow in der Klosterruine geben. Und wer nach Himmelpfort fährt sollte natürlich auch beim Weihnachtsmann in der Weihnachtspostfiliale vorbeischauen und hier seinen Wunschzettel persönlich abgeben. www.weihnachthaus-himmelpfort.de

WaldWeihnacht in Eberswalde 16./17.12., (jeweils 14 bis 19 Uhr)
Am 3. Advent ist Eberswalde im Barnimer Land ein schönes Ausflugsziel. Die Stiftung Waldwelten veranstaltet dann ihre WaldWeihnacht im Forstbotanischen Garten und kann sich von Jahr zu Jahr über mehr Besucher freuen. Als „beschauliche Weihnachtsfeier der besonderen Art mit Speis‘, Trank, Feuerzauber und magischen Momenten für die ganze Familie“ beschreibt die Stiftung ihr Angebot. Zu den Highlights in diesem Jahr zählt die Aufführung „Die Königin der Nacht“ mit Feuerzauber mit Nachtwesen, Tänzern und mystischen Waldbewohnern. www.waldwelten.de
Nauener Hofweihnacht 16.12. (15-22 Uhr), 17.12.(14-18 Uhr)
Schon traditionell lädt die Stadt Nauen im Havelland am dritten Adventswochenende zu ihrer Nauener Hofweihnacht. Mehr als 20 - teils private - Höfe, Kellergewölbe und Häuser werden aus diesem Anlass geöffnet, liebevoll dekoriert und festlich beleuchtet. An kleinen Ständen gibt es schöne Handwerksprodukte wie Keramik und Schmuck. Ein Programm mit Märchenerzähler, Theater, Bogenschießen, Karussells und natürlich dem Weihnachtsmann, macht aus der historischen Altstadt eine wunderbare Adventswelt. www.nauen.de

Märchenhafter Weihnachtsmarkt 17.12. (ab 11 Uhr)
Beim märchenhaften Weihnachtsmarkt im Schlosshof von Schloss Senftenberg im Lausitzer Seenland begegnet man Frau Holle, Hänsel und Gretel oder König Drosselbart. Schwalbes Wandertheater erweckt die Märchenfiguren zum Leben. Zu weihnachtlichen Klängen kann man an Marktständen vorbeischlendern, Weihnachtsgeschenke kaufen und kulinarische Spezialitäten zur Adventszeit genießen. Für Kinder hat die Wichtelwerkstatt geöffnet.

Paretzer Dorfweihnacht 17.12. (13-19 Uhr)
Zwar findet die Paretzer Dorfweihnacht immer nur an einem Tag statt, aber dennoch ist sie mittlerweile weit über die Region hinaus bekannt. Das liegt sicherlich an dem schönen kleinen Dorf mit seinem Schloss, in dem Königin Luise mit ihrer Familie das Landleben genoss und das den Rahmen für das lebende Krippenspiel darstellt. Die Darsteller, darunter viele Kinder und ein „echtes“ Baby, aber auch Tiere wie Esel, Schafe und Pferde, ziehen durch das Dorf und suchen eine Herberge. Erst im Storchenhof Paretz in der Scheune finden sie Quartier in einem Stall - so wie in der Weihnachtsgeschichte überliefert. Selbst Besucherkinder dürfen als Engel mitspielen. Dazu passt der kleine Weihnachtsmarkt, bei dem natürlich auch für das leibliche Wohl ist gesorgt ist. www.stiftung-paretz.de

Märchenhaftes Ribbeck 16./17.12., (jeweils 12 bis 17 Uhr)
Rund um Schloss Ribbeck verwandelt sich der Anger des bekannten Dorfs im Havelland an den Adventswochenenden in eine einzige Märchenbühne. In den Häusern, Cafés und Restaurants gibt es Märchenaufführungen, Lesungen und Filmvorführungen. Mit dabei sind u.a. das Schloss und die Kirche Ribbeck, die Alte Schule, das Alte Waschhaus, der Ribbäcker, Café Theodor und das Theater der Frische. Neben den Märchen gibt es weihnachtliche Musik- und weitere Theateraufführungen, Gottesdienste und sogar einen echten Prinzessinnenball für Kinder zwischen fünf und zwölf Jahren im Schloss. Die Karten für die Veranstaltungen sollten vorab online unter www.maerchenhaftes-ribbeck.de reserviert werden. Teilweise sind die Veranstaltungen kostenpflichtig.

Adventssonntage im Kloster Chorin 17.12., (11 bis 18 Uhr)
Ein vorweihnachtliches Highlight im Barnimer Land sind die Adventssonntage im Kloster Chorin. Mit Einsetzen der Dämmerung erstrahlen die roten Backsteinmauern des ehemaligen Zisterzienserklosters in warmen Farben. Am Lagerfeuer oder im Bio-Klostercafé können sich die Gäste mit Glühwein von den Streifzügen durch das Biosphärenreservat Schorfheide und die Klosteranlage aufwärmen. In der Stille der festlich beleuchteten Klosteranlage können sie Klangkunst, Konzerte und poetisches Figurentheater erleben. In einem Singworkshop vermittelt die Jazzsängerin Jule Unterspann wie man ganz leicht und intuitiv die eigene Stimme entwickelt. Im Kapitelsaal gibt es eine Weihnachtswerkstatt in der Kinder und Erwachsene gemeinsam Adventsschmuck und kleinere Geschenke gestalten können. Immer um 17 Uhr lenkt eine Taschenlampenführung den Blick auf so manches Detail des Klosters, das am Tage verborgen bleibt. www.kloster-chorin.de

Advent in St. Marien 16/17.12. (jeweils 13-19 Uhr)
Am zweiten und dritten Advent wird wieder eine der bekanntesten Kirchen in Brandenburg, die im Stil der norddeutschen Backsteingotik erbaute Hallenkirche St. Marien in Frankfurt an der Oder, zum Schauplatz von „Advent in St. Marien“. Die Gäste erwartet ein besinnliches Markttreiben im Kerzenschein mit über 60 Händlern. An allen Tagen gibt es ein stimmungsvolles Rahmenprogramm u.a. mit Krippenspiel, Gospel- und Bläserkonzerten. Bewundert werden können dann auch die berühmten 12 Meter hohen Chorfenster der Kirche mit ihrer farbenprächtigen mittelalterlichen Glasmalerei. Sie bestehen aus insgesamt 117 einzelnen Bildern, die die Schöpfungsgeschichte sowie die Christus- und die Antichristlegende erzählen. Nach dem Krieg nach Russland verbracht, erfreuen sie die Besucher seit ein paar Jahren wieder an ihrem angestammten Platz. www.weihnachtsmarkt-marienkirche.de

Weihnachtsmarkt auf Schloss & Gut Liebenberg, 16./17. sowie 22./23.12. (jeweils 12 bis 19 Uhr)
Wenn mit der Dämmerung die historischen Gebäude des Schlosses in das warme Licht der Leuchtsterne, Lichterketten und Fackeln getaucht werden, verbreitet sich eine zauberhafte Stimmung. In den kleinen Holzhütten und Scheunen präsentieren Handwerker traditionelle Produkte. In der Weihnachtsstube im alten Museum und auf dem Schlosshof kann man heiße Getränke, süße Leckereien und Herzhaftes genießen. Die kleinen Besucher können sich auf den Weihnachtsmann, Ponyreiten und spannende Märchenstunden freuen. In der Feldsteinkirche sind Chöre der Region zu hören und in den Abendstunden stimmen der Weihnachtsengel mit den Turmbläsern die Gäste auf das Weihnachtsfest ein. www.liebenberger-weihnachtsmarkt.de, http://www.schloss-liebenberg.de/aktuelles/veranstaltungen/weihnachtsmarkt.html

Weitere Weihnachtsmärkte und Informationen finden Sie auch auf:
www.reiseland-brandenburg.de

Eingetragen am 13.12.2017 um 18:27 Uhr.
[Anzeige]
Turbine Finkenheerd e.V.
Anzeige



Für Sie vor Ort -
Sparkasse Oder-Spree

www.FfoWebservice.de

FfoWebservice 2006©