ODER-NEIßE-JOURNAL
Internetzeitung für Eisenhüttenstadt & Umgebung

www.oder-neisse-info.de
Nachrichten
Politik Wirtschaft Kultur Vermischtes Polizeiberichte Sport Tourismus Ratgeber
Suche
Aktuelles

Ratgeber20.11.2017
LOS - Fischereiabgab ...
Politik20.11.2017
Bernd Lucke: „SPD so ...
Politik20.11.2017
Komning: Ende der Ja ...
Vermischtes20.11.2017
Gedenken mit einem B ...
Politik17.11.2017
Welche Zukunft für d ...
Ratgeber17.11.2017
Aktuelle Ausgabe von ...
Vermischtes16.11.2017
Oberbürgermeister lo ...
Ratgeber16.11.2017
Mobil bis ins Alter: ...
Vermischtes16.11.2017
Gesamtsperrung der L ...
Kultur16.11.2017
Burg Beeskow: Kinder ...
Service

Branchenbuch
Termin-Kalender
Bilder der Region
Regionale Links
Redaktion

Mediendaten
Kontakt
AGB
Impressum

Kontakt unter:
0163 / 4800356
joehanisch@gmx.de

Tourismus:
Wünsch Dir was am Sternenhimmel

Sternschnuppen zur Winter- und Weihnachtszeit

Potsdam (TMB/pm). Im November und Dezember gibt es am Brandenburger Himmel wieder jede Menge Sternschnuppen. Besonders gut kann man sie im Sternenpark Naturpark Westhavelland sehen. Er ist von der International Dark Sky Association (IDA) seit Februar 2014 als erster Sternenpark Deutschlands offiziell anerkannt. In Ferienwohnungen,-häusern und Hotels lässt es sich dort ganz bequem übernachten und man ist perfekt auf die Sternenfans und Romantiker eingestellt.

Die Leoniden und Geminiden – sie sind im November und Dezember zu sehen. Ursprung der Leoniden ist der Komet Tempel-Tuttle, der auf seiner Umlaufbahn um die Sonne zahllose Bruchstücke, also die Meteoriden, hinterlässt. Wenn die Erdbahn ihre Wolke kreuzt und sie in die Erdatmosphäre geraten, verglühen sie und können als Sternschnuppen (Meteore) wahrgenommen werden. Die Leoniden erscheinen in Sternbild des Löwen vom 16.-18. November 2017. Die Geminiden erreichen ihren Höhepunkt um den 14. Dezember herum im Sternzeichen Zwilling und stammen wohl von einem zerbröselten Asteroiden namens Phaeton. Sie sind der zweitstärkste Sternschnuppenstrom des Jahres.

„Ab Mitternacht hat man die besten Chancen, die Sternschnuppen zu sehen,“ sagt Thomas Becker vom Naturpark Westhavelland, der auch spannende Vorträge zum Thema „EinBlicke in´s Universum“ bietet und gerne mit den Gästen im Anschluss im Freien in den Himmel schaut und erklärt, was es dort gerade zu sehen gibt.

Wer müde von der kurzen Nacht ist: Kein Problem. Im Hotel Sonn´idyll in Rathenow können die Gäste am nächsten Tag länger schlafen. Ausgestattet mit Taschenlampe und Fernglas, Drehkarte, beheizbaren Liegestuhl und einem Picknick-Körbchen, werden die Besucher sogar zum nahen Sternenpark gefahren. Außerdem genießen sie ein Sternendinner.

Die Ferienwohnungen von Liane Zemlin liegen im Herzen des Sternenparks und sind auch ein idealer Ausgangspunkt für einen Blick in den Winterhimmel. Die Gäste erhalten sogar eine selbstleuchtende Sternenkarte, eine multimediale Sternenbrille sowie ein Großfernglas. Für die Kinder gibt es Bücher zum Thema Weltall.

Ganz nach Goethes Motto „Man sieht nur was man weiß“, gibt es bei einem Aufenthalt in den modernen Ferienwohnungen von Heike Helmers im Dorf Wolsier eine Sternen-Führung mit einem zertifizierten Natur- und Landschaftsführer.

Foto: Christoph Prochotta. - Im Naturpark Westhavelland ist man den Sternen ganz nah.

Eingetragen am 11.11.2017 um 05:53 Uhr.
[Anzeige]
Schukoi - Koikarpfenaufzucht und -verkauf
Anzeige



Für Sie vor Ort -
Sparkasse Oder-Spree

www.FfoWebservice.de

FfoWebservice 2006©