ODER-NEIßE-JOURNAL
Internetzeitung für Eisenhüttenstadt & Umgebung

www.oder-neisse-info.de
Nachrichten
Politik Wirtschaft Kultur Vermischtes Polizeiberichte Sport Tourismus Ratgeber
Suche
Aktuelles

Politik22.02.2018
Öffentliche Präsenta ...
Vermischtes22.02.2018
„Bürger gestalten ih ...
Politik22.02.2018
Sichert: Entscheidun ...
Kultur22.02.2018
Musikalische Geschic ...
Kultur22.02.2018
Burg Beeskow - Auffü ...
Vermischtes21.02.2018
So sehen es die Dorf ...
Politik21.02.2018
Amtsausschuss bestät ...
Vermischtes21.02.2018
Verlängerung der Jag ...
Politik21.02.2018
Erklärung der Kämmer ...
Kultur21.02.2018
LOS - Regionalentsch ...
Service

Branchenbuch
Termin-Kalender
Bilder der Region
Regionale Links
Redaktion

Mediendaten
Kontakt
AGB
Impressum

Kontakt unter:
0163 / 4800356
joehanisch@gmx.de

Ratgeber:
LOS - Landkreis Oder-Spree warnt vor Handel mit Wunschkennzeichen

LOS (pm). Seit Anfang September können Fahrzeughalter im Landkreis Oder-Spree aus insgesamt vier Unterscheidungskennzeichen wählen. Neben dem bekannten Kennzeichen "LOS" werden auch die Kombinationen "BSK", "FW" und "EH" wieder vergeben. Diese Kennzeichen waren in den ersten Tagen stark nachgefragt. Bislang (6. September 2017) wurden bereits fast 4.000 Kennzeichen mit den neuen Kürzeln vergeben oder reserviert. Am stärksten ist die Nachfrage für das Altkennzeichen "EH".

"Wir beobachten allerdings, dass die große Menge an verfügbaren neuen und vor allem kurzen Kennzeichen, zunehmend einen Handel mit den neuen Kennzeichen in Gang gesetzt hat, beispielsweise mit den manchen Bürgern prestigeträchtig erscheinenden 1er-Kennzeichen", schildert Michael Rose, Leiter des Amtes für Straßenverkehr und Ordnung und kündigt als Reaktion darauf eine sofortige Änderung der Zulassungspraxis an. Hat der Kreis bisher ein Kennzeichen gegen Vorlage der Reservierungsbestätigung auch unabhängig vom Namen des Reservierenden ausgegeben, so wird diese Praxis nun eingestellt. "Ab sofort wird ein reserviertes Wunschkennzeichen ausschließlich auf den Namen zugeteilt, auf den es auch reserviert wurde", stellt Michael Rose klar. Ausnahmen werde es nur noch für namensgleiche Familienmitglieder geben.

Da es keinen Rechtsanspruch auf Zuteilung eines bestimmten Kennzeichens gibt, behält sich der Landkreis Oder-Spree vor, alle Reservierungen von Kennzeichen zu löschen, die in Onlineportalen oder auf anderen Wegen zum Kauf angeboten wurden oder werden. Kennzeichen sollte nur reservieren, wer tatsächlich die Absicht hat, ein Fahrzeug auch auf seinen Namen zuzulassen. Für die Reservierung eines Wunschkennzeichens im Internet sollte ausschließlich der Onlinedienst auf der Webseite des Landkreises unter https://web.landkreis-oder-spree.de/wkz/wunschkennzeichen genutzt werden.

Eingetragen am 06.09.2017 um 17:29 Uhr.
[Anzeige]
Wiesen-Solar OHG
Anzeige



Für Sie vor Ort -
Sparkasse Oder-Spree

www.FfoWebservice.de

FfoWebservice 2006©